IRC-Galerie

EmInEm - WhEn Im GoNeDienstag 08.06.2010 02:43 AM

http://www.youtube.com/watch?v=ntJrdTV8pIY

ich liebe dieses lied das is total traurig ich bekomm immer ne gänsehaut wenn ich das höre

Deutsche Übersetzung:

[Intro]
Yeah
Das hier ist mein Leben
Aber nur in Worten,
wie’s aussieht

[Strophe 1]
Hast du jemanden jemals so intensiv geliebt,
dass du eine Hand ins Feuer legen würdest?
Nicht nur sprichwörtlich, nein,
sie wirklich ins Feuer legen?
Wenn sie wissen,
dass sie in deinem Herzen sind
Und du weißt,
dass du ihr Schutzschild bist
Und du wirst jeden umhauen,
der ihr zunahe kommen will
Doch was passiert,
wenn sich das Karma umkehrt
und nach dir schnappt
Und alles, woran du glaubst,
sich gegen dich wendet
Was ist, wenn du plötzlich
der Auslöser aller Schmerzen bist
„Daddy, schau was ich gemacht hab.“
„Dad muss zum Flugzeug.“
„Daddy, wo ist Mummy?
Ich kann Mummy nicht finden,
wo ist sie?“
„Ich weiß nicht, geh spielen,
Hailie, Baby, Daddy ist beschäftigt.“
Daddy schreibt diesen Song,
er schreibt sich nicht von selbst
Ich geb’ dir einen Schubs, Underdog,
dann musst du alleine weiterschaukeln
Dann eine Zeile für einen Song schreiben,
ihr gleichzeitig sagen, dass du sie liebst
Und ihre Mutter anfassen,
der sie wie aus dem Gesicht geschnitten ist
Das ist Slim Shady,
yeah Baby, Slim Shady ist crazy
Shady, aber heut nacht,
rockt hier der Shady, Baby

[Chorus x2]
Und wenn ich weg bin,
mach einfach weiter,
sei nicht traurig
freu dich immer,
wenn du meine Stimme hörst
und denk dran,
dass ich dir von oben zulächle
Und ich hab nichts gefühlt,
also fühl auch du keinen Schmerz
und lächle einfach zurück

[Strophe 2]
Immer wieder hab ich diesen Traum –
wie ich Hailie auf der Schaukel anschiebe,
sie schreit
Sie will nicht, dass ich singe –
„Du bringst Mummy zum weinen,
warum nur, warum weint Mummy?“
„Baby, Daddy geht nie wieder weg.“
„Daddy, du lügst, das sagst du immer,
du sagst immer,
dass es nur noch dieses Mal ist
aber du kannst jetzt nicht mehr gehen,
Daddy, du gehörst zu mir!“
Sie stapelt Kisten vor der Tür,
will sie verriegeln,
„Daddy, bitte, Daddy,
geh nicht, hör auf!“
Greift sich in die Tasche,
holt einen Anhänger raus, mit einem Bild
„Das hier wird dich beschützen,
Daddy, nimm’s mit.“
Ich guck hoch, und sehe nur mich im Spiegel,
diese Scheißwände müssen sprechen,
ich kann sie hören
Sie sagen, dass ich noch eine Chance hab,
alles wieder hinbiegen kann, in dieser Nacht
Jetzt geh raus und zeig ihnen,
dass du sie liebst – bevor’s zu spät ist
Und wie ich mein Schlafzimmer verlasse,
wird aus der Tür eine Bühne, sie sind weg
Und der Spot geht auf mich und ich singe:

[Chorus x2]
Und wenn ich weg bin,
mach einfach weiter,
sei nicht traurig
freu dich immer,
wenn du meine Stimme hörst
und denk dran,
dass ich dir von oben zulächle
Und ich hab nichts gefühlt,
also fühl auch du keinen Schmerz
und lächle einfach zurück

[Strophe 3]
Sechzigtausend Menschen,
sie alle springen aus ihren Sitzen
der Vorhang schließt sich,
sie werfen mir Rosen vor die Füße
Ich verbeuge mich,
„danke, dass ihr alle gekommen seid“
Sie schreien so laut,
ich schau noch einmal auf die Masse
Gucke runter,
ich kann gar nicht glauben,
was ich da sehe
„Daddy, ich bin’s. Hilf Mummy,
ihre Handgelenke bluten!“
„Aber Baby, wir sind in Schweden,
wie seid ihr hierher gekommen?“
„Ich bin dir gefolgt, du hattest gesagt,
du würdest nicht gehen,
du hast mich angelogen, Dad,
und jetzt machst du Mummy traurig
Und ich hab dir diese Münze gekauft
Da steht „Der beste Dad“,
das wollt’ ich nur,
Dir diese Münze geben
Ich merk schon, gut,
dann gehen ich und Mummy eben.“
„Aber warte doch, Baby“
„Es ist zu spät, du hast dich entschieden.
Jetzt geh da raus und zeig ihnen,
dass sie dir wichtiger sind als wir,
Das wollen die doch nur,
Die wollen dich, Marshall,
sie schreien unaufhörlich deinen Namen,
wie willst du da auch schlafen können
Nimm ruhig noch eine Tablette, ja, mach nur
Du rappst darüber; Yeah, word, keep it real“
Ich höre eine Pause,
ich konnte die ganze Zeit nichts sehen
Wie kann es sein,
dass der Vorhang vor mir zugeht?
Ich dreh mich um,
finde eine Knarre auf’m Boden, lade durch,
halte sie mir an den Kopf,
schreie „Stirb Shady“ und zieh den Abzug
Der Himmel verdunkelt sich,
mein Leben zieht an mir vorbei
Das Flugzeug, in dem ich sitzen sollte,
stürzt ab und brennt völlig aus
Genau in dem Moment wache ich auf,
der Alarm kreischt mich an
Draußen singen Vögel,
es ist Frühling und
Hailie ist draußen am Schaukeln
Ich geh gleich rüber zu Kim und küsse sie,
sag ihr, dass ich sie vermisse
Hailie lächelt einfach nur,
winkt ihrer kleinen Schwester zu,
als ob sie sagen wollen würde:

[Chorus x2]
Und wenn ich weg bin,
mach einfach weiter,
sei nicht traurig
freu dich immer,
wenn du meine Stimme hörst
und denk dran,
dass ich dir von oben zulächle
Und ich hab nichts gefühlt,
also fühl auch du keinen Schmerz
und lächle einfach zurück

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.