IRC-Galerie

Neueste Blogeinträge

Übersicht: Blog Einträge

- Älterer Eintrag »

Herbst.Montag 14.05.2012 10:42 PM

’’Siehst du das? Ist das nicht wunderschön?’’ Lachend rannte sie davon, in ihrer linken Hand hielt sie den Strauß derer Blumen die sie von einem Passanten in der Fußgängerzone einfach geschenkt bekommen hatte. Weil sie schön lachte, weil ihm ihr Gesicht einfach passte. Der kastanienbraune, etwa bis zum Knie fallende Mantel wehte synchron zu jedem Blatt in diesem Park. Der Park in dem wir uns 5 Jahre zuvor kennen lernten. Fast tanzend sprang sie durch eine, mit Blättern angesammelte Windhose, immer und immer wieder, ähnlich einem kleinen Kind. Dabei würde sie in 4 tagen 22 werden. Meine Hände ballten sich in meinen Hosentaschen. Dieser Herbst war ungewöhnlich kalt,’’ Ja! Ganz TOLL!’’ frierend biss ich mir auf die Unterlippe und lies mich leicht aber sichtlich beschwert auf die hölzerne Parkbank fallen. Mein Gesicht vergrub sich verächtlich in den Kragen meiner Jacke. Man hätte sich doch lieber einen Schal mitnehmen sollen. Den von Großmutter? Na ja, Hauptsache warm.

So lies die Welt mit ihren bunten Blättern des Herbstes an mir vorbei fliegen. Meine Augen schlossen sich langsam. Die Umgebung verdunkelte sich. Erschöpfung. Ich horchte dem Wind und alldem was hier geschah. Den Gesprächen der Menschen ,die durch den Park liefen, derer die mit ihrem Hund spielten, anderen die mit ihrem Kind lachend über die künstlich aufgehäuften Hügel rannten. Keine 3 Sekunden, dann berührte mich plötzlich eine Hand sanft aber bestimmt an meiner rechten Schulter. Erschrocken brach mein Herz fast aus allen Wolken und meine Augen fielen beinahe aus ihren Schützenden Höhlen ‚’’ Sag mal schläfst du?! gibt’s ja nicht, man Jonas!’’ Ihr quietschendes sehr feminines Lachen lies mich zusammenzucken‚’’ Hä? Was? Nein! Nein, ich hab nicht geschlafen!’’ Fast wütend zog ich meine immer noch geballten Hände aus meiner Hosentasche und lies sie auf die Bank donnern, dennoch rückte ich friedlich zur Seite,’’ Komm setz dich hin.’’ Eine Hand klopfte Platz weisend auf die freie Seite der Parkbank neben mir, welche aber nur verwunderte Blicke erntete.’’ Willst du nicht weiter, Schlafmütze?’’ Ihre Arme hinter ihrem Rücken verschränkt wankte sie etwas hin und her’’ Nenn mich nicht so!’’ Meine Stimme überschlug sich beinahe aber Marie sah mich nur streng an und griff nach meiner, auf der Bank liegenden, Hand’’ Komm, lass uns gehen!’’ Mit einem Ruck riss sie mich von der Bank und zog mich einfach über den mit bunten Blättern bedeckten Boden, bis ich mich doch durch aus eigener Kraft von ihr lösen konnte und stabil auf beiden Beinen neben ihr stand. Die Sonne ging unter unsere Schatten verlängerten sich, unsere Blicken trafen sich. War es nun der richtige Moment? Der Moment um ihr zu sagen wie sehr sie mir bedeutete? Ich lächelte leicht, sie zwinkerte. Nein, vielleicht später. Die kurze Romanze zerplatzte binnen Sekunden.

Irgendwann landeten wir bei ihr zuhause nach unzähligen Scotch, Korn und anderen Diversen alkoholischen Getränken. Ich saß, immer noch frierend in eine Wolldecke eingekuschelt, auf ihrem Sofa sitzend ,sah verträumt auf ihren Flatscreen Fernseher. Fabrikfrisch. So sah er wenigstens aus‚’’ was magst du trinken? ‚’’ sie strich mir über den Kopf um mich aus meiner Traumwelt zu erwecken, beugte sich zu mir hinunter und lächelte sanft’’ Wasser’’ meine Sprache war irgendwie monoton und leise, verträumt. Ich rutschte tiefer ins Sofa, bis ich mit dem Kopf auf der Lehne hing. Das Glaswasser wanderte auf den Tisch, sie setzte sich neben mich, blickte in mein Gesicht‚’’ ich hab dir etwas zu sagen. ‚’’Ich sah sie nur aus den Augenwinkeln an’’ ja? Und was ?’’ Sie rückte nervös auf dem Sofa hin und her, sah in der Gegend herum und setzte sich dann schnurgrade auf. Ein Seufzen’’ Jonas… ‚’’Sie stoppte, faltete ihre Hände auf ihrem Schoß ’’ich werde den nächsten Herbst nicht mehr erleben, ich werde gehen nach…’’ Sie wies mit einer Hand, Tränen überrannt auf das Bild über ihrem Fernseher. Der Himmel.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.