IRC-Galerie

sleeping_doll

sleeping_doll

Romy
Hallo..
Ich habe heute meinen Freund zum Bus gebracht da dieser ein Handballspiel gegen 20Uhr hat.
Glücklicherweise kommt er heut Abend gegen 22Uhr wieder.

Jedenfalls brachte ich ihn zum Bus und wollte dann noch( wie es meine Mutter mir befohlen/mich drum gebeten hatte) ein paar Sachen für nen leckeren Salat einkaufen.
Auf halbem Weg sah ich von weitem ein Pärchen und dachte mir "wie süüß" :)
Neben dem Pärchen lief ein kleiner Junge und der Mann beugte sich immer wieder zu seiner Frau herüber um sie zu küssen oder im Gesicht zu streicheln.
Als sie mir weiter entgegen kamen bemerkte ich erst auf letztem Meter, dass ich die beiden mit dem Kind kannte.
Es waren eine Bekannte von mir(wir nennen sie hier einfach mal Lea), ihr Freund und der kleine Bruder von ihr.
Doch als sie noch näher kamen und mich begrüßten sah ich dass Lea eine art Tragevorrichtung trug und darin ihr 3Monate altes Baby.

Ich erinnerte mich daran als mir eine Freundin davon erzählt hatte das Lea mit ihren nur 15 Jahren nun schwanger war und das sie das Kind behalten wolle.
Damals (das ist nun fast n Jahr her) war ich irgendwie ziemlich geschockt, schließlich hatte sie nicht gerade gute Vorraussetzungen für so ein kleines Lebewesen.
Ihr Freund (22 J.) ist nämlich Russe und konnte kein Wort deutsch und hatte auch keinen Ausbildungsplatz geschweige denn Arbeit zu diesem Zeitpunkt und da sie schließlich Schülerin und noch ziemlich jung ist, war ich ziemlich verwundert.
Ihr Babybauch wuchs und wuchs und irgendwie wurde ich mit der Zeit ein bisschen neidisch.
Sie trug immer gern Pullis oder Shirts die ein bisschen zu kurz waren und wo man ihren Babybauch sehen konnte.
Einmal als ich sie traf redeten wir kurz darüber und sie erzählte mir das sie ständig kotzen müsste und sie das ganz und gar nicht toll finden würde.
Ab da an hörte ich nur von komplikationen (sie lag ständig im Krankenhaus weil sie sich zuviel Stress zugemutet hatte).
Ihr Kind kam hinterher auch noch 3Monate zu früh.

Als ich mit ihr redete, erzählte sie mir dass der eigentliche Geburtstermin gestern gewesen war, wie es ihr bei der Geburt ergangen war, dass sie sogar mit dem Krankenwagen ganz nach Vechta (20-30km weiter wech) gekommen war, weil es hier keine Früchenstation gibt und das ihr Freund bei der Geburt mit dabei gewesen war.
Meine Blicke wechselten immer zwischen Ihr, dem Baby, dass sie in dieser Tragevorrichtung vor dem Bauch trug und dem Freund.
Sie sah sehr zerzaust aus hatte gesträhnte kurze Haare und es sah so aus als würde sie sich im Moment nicht viel daraus machen wie sie aussah.
Als ich wieder das Baby im Blick hatte fragte ich ob ich mal gucken dürfe..
Es war grad am schlafen aber wirklich sehr süß und hübsch.
Ich wurde wieder neidisch aber auch neugierig und wollte sie alles mögliche fragen, doch sie hatte nicht viel Zeit...Lea´s Freund nahm ihren kleinen Bruder auf die Schultern und dann machten sie sich auf den Weg...und in diesem Moment dachte ich nur..was für eine süße Familie.

Im Moment denke ich immernoch darüber nach und frage mich wie es wohl wäre wenn ich selber eins hätte.
Sicher ist es bestimmt sehr sehr viel Arbeit aber gibt es nicht auch schöne Momente mit so einem Kind?
Zum Beispiel wenn es den ersten Schritt macht, einen anlächelt oder zum ersten Mal Mama sagt.
Ich glaube jedes Mädel hat daran schonmal gedacht...manche sicherlich mit Grauen..und andere wiederum mit Glücksgefühl.
Sicherlich ist es für die meisten Frauen einfach so dass so ein Kind eine Familie einfach perfekt macht.
Ich gehöre zwar auf jeden Fall nicht zu denen die es gut heißen wenn Jungendliche bei denen man weiß das sie nie ein Kind gut versorgen und ihm genug Liebe schenken könnten, Kinder bekommen.
Aber eigentlich sollte es jedem selber überlassen bleiben wann er sich dafür entscheidet, es ist bloß scheî.. wenn Kinder dann darunter leiden müssen.
Aber wenn man ehrlich ist wird man wahrscheinlich bei dieser Wirtschaftlichen Situation die grad in Deutschland herrscht und vorallem bei den andauernd steigenden Preisen von Lebensmitteln etc. auch in 10 Jahren noch keine gute Vorraussetzung für ein Kind haben.
Sicher vielleicht besser als jetzt, doch wieviel mehr kann man schließlich nicht sagen.
Also warum werden dann junge Mütter auf der Straße schief angeguckt bzw. warum denkt jeder sich ein schlechtes Urteil darüber machen zu dürfen?
Es ist doch eigentlich schön zu sehen das viele zumindest versuchen ihrem Kind eine Familie zu bieten und sich darum zu kümmern, statt es irgendwo in eine Babyklappe zu geben oder sogar Abtreiben.
Klar dass Ältere unter anderem auch geschockt sind das Jugendliche schon so früh Sex haben und viele davon einfach nicht mit Verhütung umgehen können.
Aber schließlich ist das nicht immer bloß ein "Unfall" auch wenn es wahrscheinlich meistens so ist.
Doch man sollte sich diese Entscheidung wahrscheinlich erstmal gründlich durch den Kopf gehen lassen und sich außerdem fragen.."will ich wirklich meinen Lebensstandart und alles was mir im Moment etwas bedeutet wie zum Beispiel..reiten oder jeden Monat shoppen, dafür opfern und dies alles aufgeben um meinem Kind eine gute Zukunft und ein schönes Leben bieten zu können?"
Das klingt zwar sehr hart aber man muss mit allem rechnen und es könnte gut passieren, dass man auf all die Dinge die einem etwas bedeuten erstmal verzichten muss.

Aber Grundsetzlich gilt doch, dass so eine Sache mit Kindern jedem selbst überlassen bleibt und ich denke wenn jemand reif genug ist sich um sein Kind kümmern zu können und ihm die nötige Liebe zu schenken, ist wahrscheinlich nichts dagegen zu sagen....
Ich selbst würde wahrscheinlich auch gern ein Baby haben und somit eine kleine Familie gründen (wer will das als weibliche Person schon nicht?;) )aber ich werde es sicherlich nie darauf ankommen lassen...so wie bei einem Glücksspiel..bleibt nur die Frage...was ist dabei dann Glück?

lg morningsun

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.