IRC-Galerie

sam1410

sam1410

theorie prüfung bestanden

kino.to gesperrt -_-* scheise -_-*Donnerstag 09.06.2011 07:41 PM

Die Polizei sprengte am Mittwoch das größte illegale deutschsprachige Film-Portal im Internet. 13 mutmaßliche Raubkopierer wurden festgenommen, Computer, Akten und Server beschlagnahmt.

Die streng geheime Razzia begann Punkt 9 Uhr: Gleichzeitig stürmten Sachsens Sonderermittlungseinheit INES, Staatsanwälte und Computerexperten vom LKA 20 Wohnungen und Geschäftsräume in Leipzig, Hamburg, Bremen, Nürnberg, Minden, Berlin und Zwickau. Auch in Spanien und Frankreich gab es Durchsuchungen.

Der Kopf der Bande saß offenbar in Leipzig. Von seiner Wohnung an der Richard-Wagner-Straße soll Dirk B. (offiziell Chef eines Medienunternehmens) die Geschicke der illegalen Filmbörse geleitet haben.

Dank weltweiter dubioser Werbekunden (Porno-Anbieter, Hersteller gewaltverherrlichender Computerspiele) soll „kino.to“ Millionen gescheffelt haben. Dirk B. wurde festgenommen, ebenso zwei Komplizen in Leipzig-Grünau.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.