IRC-Galerie

- Älterer Eintrag »

Ohne Name1Montag 12.02.2007 04:50 AM

Die Sterne schaun auf sie herunter,
fragen sich was ihr wohl fehlt.
Kennen die sie sonst nur munter,
denken sich was sie wohl qüalt.

Langsam schaut sie auf zu ihnen,
Tränen netzten ihr Gesicht.
Würd so gern nach oben fliegen,
denkt sich vielleicht gibt es da ja Licht.

Der Wind wird kälter will sie wecken,
sodass sie ihre Trauer vergisst.
Doch sie lässt sich nicht erschrecken,
viel zu sehr sie ihn vermisst.

Sie wird müde, Tränen fliessen,
am ganzen Körper zittert sie.
Und im Kopf Gedanken fliessen,
Sehnsucht und Leid betrüben sie.

Langsam auch der Mond erscheint,
fragt sich was es schlimmes gibt.
Doch sie merkts nicht, einfach weint,
Bis sie sich dem schlaf hingibt...


//Den hab ich mal irgendwann einfach spontan geschrieben....

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.