IRC-Galerie

Neueste Blogeinträge

Übersicht: Blog Einträge

« Neuerer Eintrag -

Claude DebussyMittwoch 02.06.2010 02:55 PM

Der französische Komponist Claude Debussy wurde am 22. August 1862 als erstes von fünf Kindern in bescheidenen Verhältnissen geboren. Das Porzellangeschäft seines Vaters lief nicht grade glänzend, sodass die Familie nach Paris übersiedelte, wo der Vater neue Beschäftigung suchte.

Claude Debussy hat nie eine Schule besucht und auch Musik spielte im Haus seiner Eltern keine besondere Rolle. Doch während der Aufenthalte bei seinem Paten Achille Arosa erhielt der 7-Jährige den ersten Klavierunterricht. Die wohlhabende Madame Mauté de Fleurville, die sich gern mit dem Nimbus einer Chopin-Schülerin umgab, wurde auf den kleinen Claude aufmerksam, finanzierte seinen Unterricht, und bereits zwei Jahre später begann Debussy sein Studium am Pariser Conservatoire.

Sein Berufsziel, Pianist zu werden und so auch seine Familie zu unterstützen, schien festzustehen, und die Erfolge gaben ihm zunächst recht: Mit Chopin-Vorträgen gewann er einen Ersten und einen Zweiten Preis, doch seine rebellische Art und die bewusste Auflehnung gegen die Konventionen des Instituts brachten ihm Probleme. Auch das auf vier Jahre angelegte Kompositions-Stipendium in Rom, das ihm durch den gewinn des Rom-Preises vom Conservatoire finanziert wurde, brach er vorzeitig ab, da seine Kompositionen von der Akademie lediglich kühl bewertet wurden.

Die dem Rom-Stipendium folgende Zeit wird im allgemein als Bohéme-Periode bezeichnet. Debussy schlug sich ohne feste Anstellung und ohne großes Ansehen mit kleinen Kompositionen durch. In dieser Zeit um 1890 entstand auch die Suite bergamasque mit dem berühmten Clair de lune. Auch in Debussys Privatleben schlugen die Wellen hoch. Seine langjährige Partnerin Gabrielle Dupont versuchte sich mit einem Revolver das Leben zu nehmen, als sie von den Seitensprüngen Debussys erfuhr, worauf dieser kurze Zeit später Lily Texier heiratete.

Durch einen Besuch der Weltaustellung im jahre 1889 kam Claude Debussy mit dem Klangbild der javanischen Gamelan-Musik in Berührung. Die Pentatonik faszinierte ihn und bestimmte seine kompositorische Entwicklung entscheidend. Debussy gilt durch diese Entwicklung musikhistorisch als Hauptvertreter des Impressionismus.

Das alles ohne Schule ohne Ausbildung heute wär das nicht möglich gewesen Schade.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.