IRC-Galerie

Neueste Blogeinträge

LovlessSonntag 26.06.2011 08:34 PM

Prolog

Wenn der Kampf der Bestien
das Ende der Welten einläutet
wird die Göttin vom Himmel herabsteigen
die Schwingen des Lichts
und der Dunkelheit
ausgebreitet
wird sie uns führen
zu Glück
ihrem ewigen Geschenk

Akt I(Poem)

Unergründlich geheimnisvoll
ist das Geschenk der Göttin
Es suchend
erheben wir uns in die Lüfte
Wellen kräuseln die Wasseroberfläche
Rastlos sind irrende Seelen

Akt I

Das unergründliche Geheimnis
der Göttin kostbarstes Geschenk
es suchend zogen fort drei Männer
doch Krieg ihr Schicksal anders lenkt
Der erste ward ein Held,
umjubelt
Der zweite streifte frei durchs Land
Der dritte aber ward gefangen
durch seiner Feinde grausam Hand
Und doch,
die Bande ihrer Herzen
sie lebten fort in einem Schwur
zu finden einst der Göttin Gabe
des Rätsels wahrhaft’ge Natur

Akt II Poem

Es wird keinen Hass geben,
nur Freude
Denn dir gilt die Liebe der Göttin
Held des Anbeginns,
Heiler der Welten
Vom Morgen träumt
die zerbrochene Seele
Ihrer Ehre beraubt,
ihrer flügel entrissen
Das Ende ist nah

Akt II

Dem Gefangenen gelingt die Flucht
doch wird er schwer verletzt
Eine Frau aus Feindes Reihen
ist’s die unverhofft ihn pflegt
und schätzt
In trauter Abgeschiedenheit
beginnt ein neues Leben
Ihr Glück scheint ewig,
immerfort Wonach
noch sollte er streben?
Doch wie die seel’ge Zeit
verstreicht ein alter Schwur
ihn Reue heißt

Akt III Poem

Mein Freund,
fliegst du hinfort?
Einer Welt entgegen,
die uns verabscheut?
Ein unerbittlicher morgen
allein wird dich erwarten
Egal, aus welcher Richtung
der Wind weht Mein Freund,
deine Sehnsucht
ist der Quell allen Lebens
das Geschenk der Göttin

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.