IRC-Galerie

guitar-hero

guitar-hero

komischer weise bin ich immer betrunken wenn ich mich hier einlogge #nostalgie
Ich fands zu genial! Was sagt ihr?


"Jeder kennt sie, oder hat zumindest davon gehört (jeder andere tut mir Leid) - die momentane Situation Griechenlands. Ein eher mehr als minder kaputtes EU-Land, und es ist nicht das einzige. Das für wahnsinnig zivilisierte Mitteleuropäer scheinbar wenig interessante Lettland, Spanien und das arme Nicht-EU-Island mit den tollen Vulkanen, das genug Grund hätte, auf Griechenland furchtbar sauer zu sein, sind nicht viel besser dran.
Eines steht fest - irgendwie muss man diesen armen Staaten helfen (außer Island, weil Island weder zur EU noch zu Amerika gehört). Die Frage ist nur, wie?
Dass Griechenland überhaupt in der EU ist, dürfte schonmal garnicht sein. Denn wenn Griechenland in der EU ist, dann muss Island auch rein - Griechenland hatte schließlich ebenfalls Schulden, viel zu hohe Schulden. Im Prinzip könnte man sagen, wir kicken Griechenland einfach, was aber nicht geht, da es zum einen für die EU nicht unbedingt imagefördernd ist und zum anderen eher ungesund für den Euro. Trotzdem sollte man, bevor (oder während) man Griechenland hilft, auch im Hinterkopf behalten, dass Betrüger bestraft werden, und dann stellt sich hier eben die Frage, wie man ein ganzes Land denn bestrafen möchte.
Geldstrafen sind wohl kaum im Rahmen des Möglichen, das sind ja letztendlich doch nur neue Schulden für unser schönes EU-Griechenland.
Oder wir verprügeln die Griechen. In Kleingruppen eingeteilt, bekommen die EU-Menschen einen Griechen, den sie nach Lust und Laune verhauen dürfen - natürlich unter der Voraussetzung, dass der Grieche überlebt, denn zu Tode prügeln wäre gegen jede Menschenwürde (oder was auch immer).
Alternativ könnte man die Soldaten aus Afghanistan nach Griechenland bringen, damit sie dort für Ordnung sorgen (und prügeln). So wären gleich zwei Probleme gelöst: Die EU hätte keine Sorgen mehr wegen Griechenland, und der umgangssprachliche Krieg in Afghanistan hätte ein wirklich gutes Ende gefunden.
Man könnte eine Mauer um Griechenland ziehen und die Leute ihrem Schicksal überlassen - das ist mit Sicherheit günstiger für die EU.
Alternativ könnte man das Geld der Chinesen auf eben diese aufteilen und ein Ticket nach Amerika drauflegen. Wenn alle Chinesen in Amerika sind, besetzen wir ihr Land (ist ja keiner mehr da), nehmen die besetzte Mauer und sperren damit alle Griechen ein. Eindeutig die günstigste Variante, aber was will man mit China...
Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte...
Das, was passiert, ist gnadenlose Scheiße. Und es wird nicht besser, im Gegenteil. Wir brauchen Ideen, und das möglichst bald, denn so kann es sicherlich nicht weitergehen. Wenn man "EU" hört, denkt man irgendwie an positive Dinge - ohne sie wirklich beim Namen nennen zu können, aber klingt "Union" nicht immer großartig und positiv? - doch scheinbar überwiegen die negativen - jedenfalls würde mir auf die schnelle nichts weltbewegend positives einfallen.
Außerdem liegt alles Schwarzgeld in der Schweiz."

Zitiert aus negrodings' (♥♥♥) Blog.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.