IRC-Galerie

bola

bola

Reclaim The Game!
2 Wochen habe ich gelernt, bis mir die Schweißperlen auf der Stirn herunterliefen, 2 Wochen 8,5 Stunden ununterbrochen. Ich war mir sicher: Jetzt wirds was!

Mittwoch. 9:30 Uhr.
Mein Handy klingelt mit einem Weckton, welcher so beschissen ist, dass man eigentlich nur verrückt werden kann, den ich aber gewählt habe, da man nicht jedes mal denkt, man wäre in einer Psychatrie, wenn man aufwacht. Wohin ich eigentlich nach diesen zwei Wochen gehöre, die wahrlich nicht schön waren.
Die alte Prozedur am Morgen: duschen, Zähne putzen usw.
12 Uhr ging es dann mit einem sehr mulmigen Gefühl zur Arbeit..."noch ein halbes Jahr Hungerlohn verdienen oder sich endlich mal was leisten können?"
Klar, hätte ich lieber jedes Wochenende frei...und klar, würde ich liebend gerne das dreifache verdienen. Beides geht nicht...jedenfalls noch nicht.
Das würde nur gehen, wenn ich jetzt von null auf hundert meine Lerneinstellung verändere und der Karriere-Leiter steil empor steige.
12:30 kommt jemand von der Prüfungskomission in meinen Raum und gibt mir zur Einarbeitung alle Dokumente und Fragen. Original Zeichnungen unseres Walzgerüstes, im Format A1...diese ganzen Zeichnungen waren mir erstmal vollkommen egal. Mich interessierten die Fragen.
Der erste Gedanke, der mir durch den Kopf schoss: "Scheisse, noch ein halbes Jahr lernen".
In Rekordtempo suchte ich für jede Frage die Antwort. Für einige gelang es mir auch.
13:00 wurde ich dann herein gerufen.
Fertigungstechnik und Auftragsanalyse musste ich verbessern - 14 Fragen.
Erst Fertigungstechnik. Das gelang mir auch recht gut. 10 Minuten Pause und dann Auftragsanalyse...eine Katastrophe bahnte sich an.
Mit Hilfe der Prüfungskomission konnte ich jede Frage beantworten.
"Du hast es geschafft" war nun mein Gedanke.
Leider sollte ich jetzt noch 19 Stunden auf das Ergebnis warten und so ging es nach Hause.
Der nächste Morgen...9 Uhr
"Sie haben es geschafft!"
Ich habe es geschafft...erstmal eine rauchen und dann den Stress beginnen.
Arbeitsvertrag unterschreiben und all sowas...Spint ausräumen und umziehen.
Ja, jetzt ist es geschafft...
3,5 Jahre sind eine lange Zeit...aber es war eine geile Zeit.
Viel erlebt, viel gelernt, wenig gelernt, viel erreicht, wenig erreicht, neue Freunde, alte Freunde. Verdammt, in dieser Zeit ging was!
Was haben wir auf den Straßen erlebt, wenn es zum Fussball ging? Was für Mörderpartys gingen in den Zügen, die uns nach München, Dortmund, Bremen usw. brachten?
Wie gigantisch ging es auf dem Lausitzring zur Sache?
Mallorca-Flug 2004...danke All Inclusive jeden Tag besoffen. Verdammt, wir waren die Jungs aus dem Osten. Wir benehmen uns nunmal so.
Eine geile Zeit ist zu Ende gegangen...aber eine neue geile Zeit hat erst begonnen.

P.S.: Fahrt mal Erinnerungen

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.