IRC-Galerie

anjasunny

anjasunny

7 milliarden menschen und anja ist immer noch single -.-

Neueste Blogeinträge

« Neuerer Eintrag -

Glücklich seinMontag 28.03.2011 09:54 PM

Glück ist nicht eine Station, wo man ankommt, sondern eine Art zu reisen (Margaret Lee Rumbeck).

Es gibt keinen Weg zum Glücklichsein. Glücklichsein ist der Weg. (Buddha)

Viele suchen ihr Glück, wie sie einen Hut suchen, den sie auf dem Kopf tragen. (Nicolaus Lenau)

Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern. (Konfuzius)

Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge. (Wilhelm Busch)

Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

Je weniger Bedürfnisse, desto glücklicher, ist eine alte, aber sehr verkannte Wahrheit. (Georg Christoph Lichtenberg)

Glück füllt nicht die Leere, die entsteht, wenn man sich endlich von Komplexen befreit und Konflikte gelöst hat (David Schnarch)

Zwei Dinge sind schädlich für jeden, der die Stufen des Glücks will ersteigen;
Schweigen, wenn Zeit ist zu reden, und Reden, wenn Zeit ist zu schweigen. (Friedrich von Bodelschwingh)

Wer mehr Glück als Verstand haben will, darf seinen Verstand nicht seinem Glück in den Weg stellen. (Hans Kruppa)

Das Glück kommt zu denen, die lachen. (Japanisches Sprichwort)

Warum es den Menschen schwer fällt, glücklich zu sein? Weil sie die Vergangenheit besser sehen, als sie war, die Gegenwart schlechter als sie ist und die Zukunft herrlicher als sie sein wird. (Marcel Pagnol)

Wenn wir nicht ständig hinter dem Glück herjagen würden, hätten wir das schönste Leben.

Glücklich, wenn die Tage fließen,
wechselnd zwischen Freud und Leid,
zwischen Schaffen und Genießen,
zwischen Welt und Einsamkeit. (Emanuel Geibel)

Was immer geschieht, an uns liegt es, Glück oder Unglück darin zu sehen.

Genug zu haben ist Glück, mehr als genug zu haben ist unheilvoll. Das gilt von allen Dingen, aber besonders vom Geld. (Laotse)

Das Wesentliche am Fundament für ein beglückendes Leben ist die Bereitschaft, das Glück des Augenblicks wahrzunehmen. (Ernst Ferstl)

Glücklich ist nicht der, der hat, was er wünscht, sondern der, der nicht wünscht, was er nicht hat. (Seneca)

Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat. (Marc Aurel)

Glück ist, auch das zu lieben, was man tun muss und nicht nur das, was man tun will. (Englisches Sprichwort)

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (S. Kierkegaard)

Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das große vergebens warten. (Pearl S.Buck)

Das Glück deines Lebens wird bestimmt von der Beschaffenheit deiner Gedanken. (Marc Aurel)

Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie sein wollen. (Abraham Lincoln)

Die meisten Menschen machen das Glück zur Bedingung. Aber das Glück findet sich nur ein, wenn man keine Bedingungen stellt. (Arthur Rubinstein)

Wenn du glücklich sein willst, mehre nicht deine Besitztümer, sondern mindere deine Wünsche (Seneca).

Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich. (Hermann Hesse)

Glück ist nicht in einem ewig lachenden Himmel zu suchen, sondern in ganz feinen Kleinigkeiten, aus denen wir unser Leben zurechtzimmern. (Carmen Sylva)

Halte das Glück wie ein Vogel, so leise und lose wie möglich. Dünkt er sich selber nur frei, so bleibt er dir gern in der Hand. (Friedrich Hebbel)

Was wir brauchen, um glücklich zu sein, ist wenig. Aber wir steigern die Bedingungen für Glück ins Endlose und beklagen unser Unglück. (Kristiane Allert - Wybranietz)

Kein Mensch kann volle tausend Tage glücklich sein, keine Blume vermag
hundert Tage zu blühen. (Chinesische Weisheit)

Das Glück, kein Reiter wird's erjagen,
es ist nicht dort und ist nicht hier.
Lern überwinden, lern entsagen,
und ungeahnt erblüht es dir. (Theodor Fontane)

Deine erste Pflicht ist, dich selbst glücklich zu machen. Bist du glücklich,
so machst du auch andere glücklich. (Ludwig Feuerbach)

Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall. (Dalai Lama)

Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses sind, ihrer Natur nach, höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen. (Arthur Schopenhauer)

Geld macht nicht glücklich. Aber es gestattet uns, auf verhältnismäßig angenehme Weise unglücklich zu sein. (Amerikanische Redewendung)

Glücklichsein heißt nicht das Beste von allem zu haben, sondern das Beste aus allem zu machen.

Geld allein macht nicht unglücklich. (Peter Falk)

Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.(Montesquieu)

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.