IRC-Galerie

akiharu

akiharu

'Eine Welt ohne dich ist wie Bisquitkuchen ohne Erdbeeren'

Visum und transitive/intransitive VerbenSamstag 27.07.2013 03:55 PM

Endlich habe ich es geschafft, meinen Visumsantrag abzuschicken. Ich hoffe, ich habe nichts vergessen und es gibt keine Probleme mit meinem Antrag. Ein bisschen nervös bin ich bei sowas immer. Hoffentlich wird er genehmigt.

Jetzt habe ich nämlich alles. Meine Flugtickets, meine Unterkunft in Fukuoka, meinen Sprachkurs in Fukuoka, meine erste Unterkunft auf Zeit in Chiba und dann wird hoffentlich alles gut.

Ich lerne schon ganz fleißig Japanisch *_* Gestern habe ich mich den transitiven und intransitiven Verben gewidmet. In der Theorie habe ich das ganze drauf \(^w^)/ Jetzt muss ich nur noch darauf achten, dass ich die beim Sprechen auch anwende xDD

Ist gar nicht so schwer "eigentlich". Transitive Verben sind alle Verben mit meinem Akkusativobjekt (Wen, Was?). Das bedeutet generell, wenn das Subjekt etwas mit etwas macht.

Beispiel:

山田(やまだ)さんはドアを開(あ)けます。Yamada-san wa doa wo akemasu.
Frau Yamda öffnet die Tür.

Die Gegenfrage ist hier: Wen oder was öffnet Frau Yamada? = Frau Yamada öffnet die Tür.
„Tür“ ist das Akkusativobjekt und steht in Verbindung mit dem Verb „öffnen“.

Intransitive Verben sind alle Verben, die ohne ein Akkusativobjekt (Wen, Was?) gebraucht werden.

Beispiel:

ドアが開(あ)きます。Doa ga akimasu.
Die Tür öffnet sich.

Hier wird das Akkusativobjekt aus dem vorherigen Beispiel der transitiven Verben zum Subjekt und „öffnen“ wird zu einem intransitiven Verb.

Im Japanischen sind die transitiven Verben, die Verben, die die Veränderung durch eine Person beschreiben. Das Partikel ist を. Die intransitiven Verben, beschreiben die Bewegung von etwas und die Person, die es tut, steht nicht im Vordergrund bzw. wird nicht genannt. Das Partikel ist が. Auch in der Verbform ändert sich etwas. Normalerweise enden transitive Verben auf „eru“ oder „su“ und intransitive Verben enden meistens auf „aru“ oder „ku“.

Natürlich gibt es immer Ausnahmen, deshalb lernt man die unterschiedlichen Verben am besten.

Japanisch ist eine sooooooo tolle Sprache *-*
Ich hoffe wirklich, ich bekomme die Gelegenheit ein Jahr dort zu leben!

byebye :3

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.