IRC-Galerie

Mir war kalt als ich die Fahrschule verließ und das
Dach betrat. Ich fröstelte, zog meine Jacke zu und warf
einen Blick hinauf zum dunkler werdenden Himmel der
heute Abend wolkenbedeckt war.
Ich sah mich um und erkannte ihn an ein Geländer gelehnt
stehen. Auch er hatte mich gesehen und kahm auf mich zu.
"Hi" seine Stimme war ruhig aber auch Freude schwang darin mit.
"Hey." Dafür gehorchte mit meine Stimme mal gar nicht. War viel zu hoch. "Wartest du schon lange?"
"Eine Weile. Aber nicht zu lange." Er grinste und ich spürte wie mein Herz
schneller schlug.
"Gehen wir ein Stück?"
Wir gingen die Treppen vom Dach hinunter und ließen
die Stadthalle hinter uns. Wir redeten über alles
und jeden, lachten und gelangten schließlich an den Skaterplatz. Ich war lange nicht hier gewesen und sah mich um.
Für einen kurzen Moment schossen die Erinnerungen
die ich an diesen Ort und meine damalige beste Freundin
durch meinen Kopf, aber dann war das auch schon wieder vergessen und ich lehnte mich neben ihn an den Holzbalken.
Wir unterhielten uns so gut, dass ich gar nicht merkte
wie die Wolken sich immer weiter auflösten und die
Sterne zum Vorschein kahmen. Bis ich einmal den Kopf in den Nacken legte.
"Da ist die Milchstraße, siehst du?" er war
meinem Blick mit den Augen gefolgt und deutete nun
nach oben.
Es war so wunderbar einfach hier zu sein. Mit ihm.
Ich wünschte mir, die Stunden würden langsamer vergehen. Und obwohl es dunkel war und ich die Dunkelheit eigentlich nicht mag, fühlte ich mich sicher weil er an
meiner Seite war. ♥

----

Wir waren wieder auf dem Skaterplatz, hatten uns
auf die Halfpipe gesetzt und geredet. Ich beobachtete
sein Gesicht genau während er sprach. Ich liebte seine
kleinen Grübchen die er manchmal hatte wenn
er lächelte *_* Seine blauen Augen in die er so viele Ausdrücke zaubern konnte, dass ich immer
wieder staunte. Seine Stimme die manchmal kiekste
wenn er etwas lustiges erzählte.
Er hatte mir seine Handschuhe gegeben als er meinte
kalten Hände berührt hatte und obwohl sie mir viel zu groß waren und ich damit bestimmt aussah wie Hulk, fühlte es sich wunderbar an sie zu tragen.
"Hier oben wirds kalt. Komm wir gehen runter in die Stadt."
Er stand auf und sprang, schlidderte, rannte die Halfpipe
runter. Ich wollte ihm folgen aber von hier oben sah es
doch ein wenig höher aus.
"Ich leg mich bestimmt voll hin..peinlich." Er grinste
und musste wahrscheinlich auch gerade daran denken,
wie ich überhaupt hochgekommen war. Er hatte
mir helfen müssen und ich hatte mich so tollpatschig angestellt wie es nur möglich war. Das Ergebnis war extrem
unelegant.
"Na komm schon. Ich fang dich auf."
Er streckte die Arme aus. Ich überlegte noch
einen Moment, dann wagte ich mich hinunter zu rennen,
schliddern, springen was auch immer. Er fing mich auf
und hielt mich für einen Moment in den Armen, nah
bei sich. Ich stolperte einen Schritt zurück. Weniger
von dem Schwung meines Abgangs als von der Tatsache,
dass er mich durcheinander brachte. ...

...
Julian i Love You :* ♥

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.