IRC-Galerie

TränenFreitag 20.05.2011 11:18 PM

Wenn ich blinzle, spüre ich die getrockneten Tränen auf meinen Wangen. Ich mache mir nicht mehr die Mühe sie alle wegzuwischen. Mir ist kalt obwohl die Sonne direkt auf mich runter knallt. So kalt, dass mir eine Gänsehaut den Rücken hinauf kriecht. Ich schließe die Augen. Stille. Ich fühle mich so leer, ohne Ziel, ohne etwas das mir wichtig erscheint. Ich bin erschöpft. Die letzten Tage haben mich viel Kraft gekostet. Ich muss zuversichtlich sein, dass es wieder aufhört. Das ist das einzige an das ich mich halten kann.
Ich halte den Blick gesengt, denn ich will nicht mein Spiegelbild irgendwo sehen. Es muss schrecklich aussehen, tränenverschmiert.
Eine unwohles Gefühl kriecht durch meinen Körper, verbeitet sich immer weiter, ein Kloß liegt mir im Hals. Mir ist schlecht. Ich würde mich am liebsten erbrechen. All meine Ängste einfach im Kloh runterspülen..
Es geht vorbei, rede ich mir selber ein.
Ich bin nah am Wasser gebaut. Ich weine, sobald ich große Angst um etwas habe.. Wie gerne würde ich das manchmal einfach abstellen können, aber es geht nicht.
Aber jetzt, wo ich gerne heulen würde, weil weinen manchmal befreiend sein kann. Wenn es aus dem Herzen kommt. Jetzt kann ich nicht weinen. Kann einfach nur hier liegen, die Stille spüren die mich fast erdrückt und den Schmerz der mein Herz zerreißt.
Als sie mich aus dem Wald geholt haben, weinte ich nicht wegen meiner zerschundenen Beine, diese Schmerzen spürte ich nicht. Das einzige was ich spürte war mein zerschundenes Herz.
Ich bin erschöpft, am Ende, ich fühle mich ziel- und zeitlos. Alles hat sich geändert. Aber das scheint nur mir aufzufallen. Wie oft werde ich noch so liegen, wie oft noch? Ich fühle mich unendlich leer, obwohl mein Kopf voller Gedanken ist.
Ich habe meine Einstellung zum Leben geändert, als ich mich das erste mal so fühlte. Nein nicht so, ähnlich aber nicht vergleichbar schlimm. Ich wollte mein Leben nicht nach bestimmten Dingen richten und den Moment genießen. Das ist mir auch relativ gut gelungen.. bis jetzt. Was hab ich in diesem Moment was mich freuen kann?
Ich weiß es im moment nicht, kann es nicht sehen aber ich weiß, es wird wieder kommen.
Hinter jedem Lachen kann sich eine Träne verstecken...

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.