IRC-Galerie

_ATZiN_

_ATZiN_

Bist du jetzt glücklich?

HOME SWEET HOMEMontag 23.11.2009 08:29 PM

die freiheit hat mich wieder.nach 6 endlosen tagen wurde ich heute morgen endlich ausm krankenhaus entlassen.wirklich was gebracht hat das alles nicht aber naja.
demnächst werd ich zum logopäden gehn (sprachtherapie).das passt mir zwar nicht wirklich aber egal.

also das kranknehaus in gf ist ja mal total für den arsch (wusste ich vorher schon,wird mir nur grad wieder bewusst).
zwischendurch hab ich kein mittagessen gekriegt weil die sich dachten ich hätte vielleicht keinen hunger,dann musste meine braunüle 5 mal neu verlegt werden weil die da anscheinend alle unfähig sind nen infusionsanschluss so zu legen das er auch funktioniert,wurde dauernd geweckt weil ich jeden nacht 4 mal kortison gekriegt hab (tagsüber auch 4 mal),dann wurde vergessen meine infusion wieder abzumachen nachdem sie leer war und der ganze schlauch war gefüllt mit blut,die krankenschwestern haben dauernd mein handy runtergeschmissen,mir wurden seltsame metallstöcke in den hals gesteckt,nachts konnte ich mir die ganze zeit geschnarche anhören und tagsüber wars zu laut um schlaf nachzuholen.

gab aber auch paar positive sachen wie zum beispiel der romantische abend mit anne (auf ner bank vorm krankenhaus spaghettipizza essen,dummes zeug erzählen,zimmernachbarin nerven und zum abschluss ein sehr schönes gespräch über die warscheinlichkeit eines amoklaufs im krankenhaus[und noch so sachen ;) ] )

der gesamte aufenthalt lässt sich sehr schön in einem satz zusammenfassen und auf den punkt bringen :

WEIßT DU WAS ICH HIER NOCH SCHLECHTER FINDE ALS DAS ESSEN? DEN SERVICE!!!

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.