IRC-Galerie

Zeis

Zeis

ad absurdum

Neueste Blogeinträge

TräumeMontag 02.07.2007 06:42 PM

Wir träumen viel. Wir träumen immer, wir bekommen es nur nicht immer mit. Meines Wissens nach träumen wir, um erlebtes zu verarbeiten. Schlimme ereignisse werden (afaik) in Alpträumen verarbeitet.

Ich bekomme meine Träume eigentlich nie mit. Besonders intensiv sind sie aber, wenn ich z.B. Alkohol trinke.

Gestern war mir danach und ich kaufte eine Flasche Rotwein und wollte mit nem Kumpel diese entleeren, doch er war schon zu blau. Also machte ich es mir bei ein paar Gläschen dieses Sündengleichen Gesöffs bequem.

Irgendwann war mein Zustand so weit vortgeschritten das ich ins Bett viel und einpennte.

Ich versuche mal meine übrig gebliebenen Traumfetzen hier nieder zu schreiben:

Ich träumte davon, dass Deutschland unter Wasser stand, da ein Monsum über .de herzog (schande über denjenigen der jetzt an Bands á la Tokio Hotel straight from the Hell denkt). Mein Stiefvater rief mich auf meinem Handy an und erklärte mir, dass es für das Überleben der Welt notwendig war, dass ich einen Alienware-Laptop mit GPRS Modul bekomme und 24/7 übers I-net erreichbar bin. Ich erklärte das noch schnell meiner Mutter, sie stimmte zu und ich hatte auf einmal eben diesen Laptop in der Hand, bekam darüber gesagt das ich unbedingt zum Flughafen muss und irgendwo hin fliegen muss, meine Privatboing 747 würde schon bereit stehen.

Szenenwechsel.

Ich lief Abends mit ein paar Freunden - übrigens auch Weeman der im Traum ein guter Kumpel von mir war - nach einer Party durch die Straßen. Wir schmiedeten Pläne wie wir die große Kohle machen können... während wir so darübe redeten und darüber nachdachten Passierte eben dieses Zeitgleich. Weeman hatte in einem Treppenhaus von einer Parkgarage einen kleinen Nebenraum den er ausschmückte. Unsere Idee für das große Geld: Echte Sneakers.

Wir gingen also diese Straße entlang, vorbei an einem Haus mit einer Glasfront. Ich meinte noch "oh, guck ma, ne Privatparty". Ich guckte durch die Glasfront und sah, wie jemand zusammengeschlagen wurde. Ich dacht mir nur "oookay... da gehen wir nicht hin". Dann hörte ich eine Frau aufschreien, sah nochmal hin und erkannte, dass eine Kleinwüchsige Frau zusammengeschlagen wurde. Ich riss die Häuserfront auf (war ne Schiebetür), trat den Schläger von ihr weg der sich verärgert zurück zog, half ihr auf und fragte ob alles in Ordnung sei. Sie verneinte und bat mich, sie mit mir mitzunehmen. Ich streitete noch mit einem Metal-Kollegen von mir der die Party veranstaltete und ging dann mit ihr.



Ich nahm sie also mit, und Weeman und sie verstanden sich sofort Prächtig.

Bevor wir in die Parkgarage gingen, verschwamm meine Sicht und ich war auf einmal in einem Trailer für einen Film oder ein Spiel in dem Monsterwürmer aus Thailand vom Weltall die Erde einnahmen, sich zuerst freundlich-gesinnt gaben und anschließend alles auslöschten.
Die sicht wurde wieder klarer.
Wir gingen in das Nebenzimmer in der Parkgarage und der Raum füllte sich nach und nach mit echten Sneakers, worüber wir sehr staunten und Weeman stolz auf sich war. Weeman warf mich und die anderen raus und poppte mit ihr.

Traum zu Ende.

Was will mir mein Unterbewusstsein damit sagen?! O__o ich bin verwirrt.

so long and thank's for the Bananas,
Zeis

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.