IRC-Galerie

Neueste Blogeinträge

#252 // Die FliegeSamstag 22.05.2010 10:18 AM

Leute, ich hab den Gipfel der Langeweile erreicht. Lest selbst xD


Ich stell mir manchmal recht seltsame Sachen vor. Diesmal war es nicht seltsam. Es war wunderschön :))
Ich hab mir vorgestellt, ich sei eine Fliege.. und ich kleines, süßes Ding schwirrte um die Welt.. ich sah, wie ich über Afrika flog und die anderen Tiere mich alle ganz fasziniert anguckten, weil ich so niedlich bin.. der Löwe sagte mir dann sogar, dass ich wunderschöne Augen hätte.
Dann flog ich weiter. In einiger Entfernung sah ich eine Herde Antilopen. Die Tiere interessierten mich nicht.. viel mehr war es etwas anderes, dem meine Aufmerksamkeit galt... der Antilopenscheiße. (wenn man das bei Google Bilder eingibt, erhält man keine :/ Das ist tragisch. An dieser Stelle hätte ein fetter Antilopenscheißhaufen eingefügt werden sollen. Was aber viel wichtiger ist, als die Tatsache, dass hier ein Bild hätte eingefügt werden sollen, ist, dass man, wenn man "Antilopen Dünnschiss" eingibt, das Bild einer Skulptur findet xD )
Naja.. da war also dann diese Antilopenscheiße. Ich war eine Fliege - was tat ich also? Genau, ich setzte mich in die Scheiße und genoss dieses unbeschreibliche Gefühl.. dieser Duft.. die bräunliche Farbe (mit grünen Farbpartikeln) glänzte im Licht der Sommersonne. Das war der schönste Moment meines Lebens..
Ich hatte leider nicht mehr so viel Zeit, den Sonnenuntergang in der Scheiße zu genießen, denn ich musste unbedingt vor Anbruch der Dunkelheit hinfort geflogen sein. Ihr wisst sicherlich, was die dort nachts mit einsamen, kleinen Fliegen machen..
Ich flog also weiter um die Welt.. besonders schön fand ich es in Alaska.
Ich musste sofort an Alexander Supertramp denken und eigentlich war ich ja genau wie er - nur als Fliege.
Ich hab übrigens dann noch einen riesen Umweg gemacht, weil ich zu den Cook Inseln wollte. Und - heilige Mutter Gottes - das waren die geilsten Inseln, die man sich vorstellen kann! Dort wimmelte es nur so vor fliegenden Pferden, schwimmenden Schweinen und blauen Bäumen. Unfassbar, welches Bild mir die Natur dort bot. Amazing!
Dann bin ich halt noch hier und da hingeflogen und kam recht schnell in China an. Wie Laing zu sagen pflegt "an der Westküste Chinas".
Die Abgase dort haben mir wirklich zu schaffen gemacht.. ich flog herum und -platsch- saß ich in ner Megaabgaswolke. Ich hab jetzt noch Schmutz an mir deswegen />.> Klebt echt lästig an den Flügeln. Ist also quasi wie Öl im Meer - nur in der Luft und schlimmer.
Dann noch kurz nach unten abbiegen - da war ich auch schon in Australien. Schwirr, schwirr.. ab nach Melbourne.
Ein bisschen hin- und herfliegen und peng und wusch, da war ich auch schon wieder in Deutschland.
Also direkt mal zum Bäcker fliegen und was frühstücken. Da stand diese riesige Torte.. sie war von unermesslichem Ausmaß.. und ihr Geruch.. ich dachte, nach der Antilopenscheiße würde ich nie wieder was zu schätzen wissen, aber dem war nicht so..
Diese Torte war einfach incredible. Sofort flog ich auf sie und genoss sie.. in weniger als 5 Sekunden hatte ich die ganze 5m hohe Torte aufgegessen. Yummy! Als der Bäcker mich dann sah, bekam er einen Herzinfakt. Ich war nämlich mittlerweile mehrere Meter breit vom vielen Essen. Sogar in den Nachrichten wurde schon von mir erzählt! "Die Monsterfliege", "Tortenfliege", "große Fliege" und "mega-hyper-extrem-überfette-ich-saß-gerade-noch-in-Antilopenscheiße-extrem-krasse-Megafliege". Das traf mich hart. Der Bäcker wollte mich umbringen - so wie alle anderen auch, weil sie unglaubliche Angst vor mir hatten. Gerade wollte ich losfliegen, da merkte ich, wie schwer mir dies mit meinem Gewicht viel. Mir blieb also nichts anderes übrig, als den Bäcker einfach zu überrollen. Welcher Anblick sich mir danach bot, werde ich nie vergessen. Es war so schrecklich.. so unglaublich schrecklich. Dieser liebevolle Bäcker, der diese wundervolle Torte erschaffen hat, tot. Überrollt. Zerdrückt. Ein breiter Fleck auf dem Boden.
Von da an muss ich mich vor allen Menschen der Welt verstecken. Jeder sucht mich - und jeder hat großes Interesse daran, mich ebenfalls zu zerquetschen.
Ich habe mittlerweile gelernt, mich mit meinem Extremgewicht fortzubewegen und außerdem hab ich ja auch schon ein bisschen Torte ausgeschissen. Ich schwirre also weiterhin durch die Welt und schütze mich vor den Blicken anderer. Ich werde immer da sein, doch ihr werdet mich nie sehen.. ich bin nun in geheimer Mission unterwegs.
Grüße
die Fliege.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.