IRC-Galerie

Ich habe das Spiel in der Konferenz verfolgt. Und dass Schalke schwach gespielt hat, konnte man auch dort verfolgen. Viel spannender in dieser Woche war wohl aber der ganz normale und deshalb königsblaue Wahnsinn.

Dass die Außendarstellung, auch unter Magath, wohl noch ausbaufähig ist, kann man bei der Schnusi-Entmachtung eindrucksvoll miterleben. Über die Medien erfahren Clubmitglieder und der Rest der Anhänger, dass sich da oben was tut. Das Ganze sah arg nach dem Versuch aus, die Sache tot zu Schweigen und dann mit dem “Schlamassel” fertig zu werden. Guter Stil sieht zumindest anders aus.

Die Kompetenzen sind nun nur noch auf zwei Schultern verteilt. Ob wohl im Rennen um die königsblaue Alleinherrschaft der schlaue Felix oder der listige Peters das Rennen machen wird?

Deren Vorgänger Rudi Assauer sorgt für den nächsten Knaller, der mir ganz übel auf stößt. In der Bild, und vorher wohl auch beim DSF, gibt Assauer die Info preis, dass man ja noch nicht einmal die Gehälter der Spieler zahlen könne und dass eh alles den Bach runter geht, seitdem er nicht mehr der Lotse an Bord ist.

Ob ersteres wahr ist oder nicht, sei mal dahingestellt und soll hier gar kein Thema sein. Auch über die Rolle und die Verantwortung Assauers am heutigen “Gesamtbild” Schalke lässt sich streiten. Assauer hat sich mit diesen Äußerungen nicht nur in der blau-weißen Belle Etage des Vereins unbeliebt gemacht. Assauer zieht ganz Schalke vor versammelter Mannschaft die Hose runter. Egal, was an der Geschichte wahr ist, oder nicht. Ich habe selten einen schlechteren Stil erlebt. Das Denkmal Assauer brökelte auf Schalke schon die ganze Zeit vor sich hin. Jetzt ist es umgefallen. Schade eigentlich.

Auch die Profi des S04 zeigten schlechten Stil am Samstag Nachmittag, doch damit ist die Liste immer noch nicht zu Ende. Schlechten Stil legt auch mal wieder die Medien an den Tag. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff verkündet der Kicker die Falschmeldung über den “quasi” perfekten Transfer Rafinhas zu den Bayern. Die Nachricht scheint im Stadion blitzschnell die Runde gemacht zu haben, denn pünktlich zum Wiederanpfiff wird sich in der Arena wohl regelrecht um den wichtigsten Feldspieler des Teams gezankt. Pfiffe kommen bei den ersten Ballberührungen auf. Andere diskutieren mit den “Pfeifen” und halten mit Klatschen und Anfeuerungen dagegen. Gue Nachrichen für alle Schalker und in dieser Saison ganz besonders Ivan Rakitic. Schalke steht doch noch für etwas ein!

Dass quasi alle Medien diese “Auseinandersetzungen” nicht mitzubekommen scheinen und ausschließlich die Pfiffe gehört haben wollen, bleibt mir ein Rätsel. Hier muss man den Medien ebenfalls schlechten Stil vorwerfen. Die Reaktion der (meisten) Fans war nämlich vorbildlich. Sie haben den Pfeiffen endlich mal paroli geboten. Gut und weiter so.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.