IRC-Galerie

StieLz

StieLz

⌈ NOLI ME TANGERE. ⌋ ⌈ Phosphorescent - Song For Zula.mp3 ⌋ ⌈ Lorn - Diamond.mp3 ⌋
« Neuerer Eintrag -

Im zweiten AnlaufSonntag 04.03.2012 07:09 PM

In einer Nacht zwischen den Ënden des Sommers, geht man im zweiten Anlauf auf schwach beleuchteten Straßen, schweift der Blick oft nach oben, wo der Drei-Fünftel-Mond eine helle weite Aurora in die Hochnebel zirkelt. Wie das zwischen ihm und einem selbst steht: Als zöge er einen Verteidigungswall.
Vereinzelt und sehr schwach dringt durch die kalt dampfenden Luftschichten das Leuchten einiger weniger Sterne (Planeten?), lässt sie zweidimensional und ganz unwichtig sein. Sonst ist alles klar: Außer einem scheint keiner da zu sein - keiner der nicht schläft; keiner da, außer einem selbst und der Kühle in diesem gedimmten Rest an Welt um einen herum, und dem Glimmen.
Man geht und denkt und ahnt, dass nicht viel geahnt zu werden braucht, nur so wenig.

Also trägt es mich. Doch mein Blick ist der eines jagenden Allesfressers - das Ergebnis evolutionärer Trimmung während einer Millionen von Jahre andauernden Entwicklung. Er schweift auf das nicht erwartete Fenster mit mehr als dem wenigen Erwarteten.
Durch dieses Doppelfenster dimmt in Millisekunden, feuerwarm beschienen, auf die nahe Wand des Zimmers starrend, das Gesicht eines Menschen auf: Brille, Lockenwickler und Haarnetz. Die alte Frau bewegt sich nicht, täte es vielleicht: Wenn ich stehen bleiben würde. Sie würde den Kopf wenden, mich anschauen, vielleicht. Aber ich gehe. Mitten in der Nacht will ich nicht angeschaut werden. Nicht plötzlich. Und besonders nicht von starren, starrenden alten Frauen mit Brille, Lockenwicklern und Haarnetz, aus einem in warmen Licht schwelgendem Gesicht hinter der Scheibe eines Doppelfensters irgendeines Hauses; Psycho. Was soll das?
Ich verändere meine Schrittgeschwindigkeit nicht.
Sie hat mich nicht gesehen.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.