IRC-Galerie

Screammosher

Screammosher

will Party machen ;) \w/

Fette MenschenMittwoch 22.04.2009 09:28 PM

Britische Forscher fanden heraus, dass dünn sein nicht nur besser für die Gesundheit ist, sondern ebenfalls besser für das Klima. Denn die dünnere Bevölkerung produziert weniger schädliche Treibhausgase aus, berichten die britischen Forscher. Der Nahrungsmittelbedarf einer überwiegend schlanken Bevölkerung liegt beispielsweise weit unter dem einer Gesellschaft, in der übergewichtige Menschen bis zu 40% der Bevölkerung stellen. Dies ist gut für das Klima, da durch die Produktion von Nahrungsmitteln viele schädliche Treibhausgase ausgestoßen werden.

Außerdem würden sich bei dünneren Menschen die Abgase von Transportmitteln verringern, denn es werde mehr Energie verbraucht, die dicke Bevölkerung zu transportieren. Nach den Recherchen der Wissenschaftler wird bei einer schlanken Bevölkerung von einer Milliarde Menschen eine Gigatonne weniger Kohlenstoff pro Jahr ausgestoßen.

Nach Angaben der Autoren sind dicke Menschen abhängig von einem Auto, denn es ist für sie schwerer sich zu bewegen. Dünn bleiben ist also nicht nur für unsere Gesundheit gut, sondern dadurch schützen wir ebenfalls die Umwelt. Die Forscher vertreten die Meinung, dass die Übergewichtigkeit als „Schlüsselfaktor“ im Kampf gegen den Klimawandel erkannt werden muss.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.