IRC-Galerie

Schokohase`

Schokohase`

Ganze Family da :)

Neueste Blogeinträge

- Älterer Eintrag »

..Freitag 28.05.2010 07:42 PM

Bis es wieder so weit ist.
Du lernst jemanden kennen und ihr versteht euch sehr gut.
Nach kurzer Zeit seit ihr schon sehr gut befreundet und ergänzt schon eure Sätze gegenseitig.
Eine sehr gute Freundschaft entwickelt sich zwischen euch. Du denkst an gar nichts anderes mehr außer an sie.
Dann merkst du es - die Gefühle in dir.
Du sieht die Person an und findet sie plötzlich wunderschön.
Du fragst dich, warum dir das noch nicht früher aufgefallen ist!
Ihr Geruch steigt dir in die Nase und du fühlst dich in ihrer Nähe total wohl.
Du spürst ihre Wärme und möchtest sie nur berühren.
Du begreifst langsam, dass du wieder dieses alt bekannte Gefühl empfindest.
Liebe.
Du wärst dich dagegen, suchst nach Antworten und Ausreden.
"Warum ausgerechnet diese Person?"
Du weißt nicht, wie die Person für dich empfindet und möchtest auch nicht eure Freundschaft kaputt machen.
Was tun, wenn du nicht mehr in Nähe der Person, die du liebst sein könntest?
Du hast Angst vor Ablehnung und möchtest diese Person nicht verlieren.
Schon wieder zerbrichst du dir den Kopf. Es macht dich unendlich sauer.
Du wolltest sowas doch nie wieder erleben!


Einerseits möchte man nur in der Nähe dieser Person sein, aber auf der anderen Seite möchte man NIE WIEDER so eine Trennung durch machen.
Man zweifelt also schon wieder. Man erzählt totalen Blödsinn, weil man nicht weiß, wie man sich verhalten soll.
Man benimmt sich einfach wie der letzte Idiot.
Gefühle zeigen ist nicht & darüber reden erst recht nicht, man ist ein Kerl und hat seinen Stolz.


Man wartet ab und erlebt mit seinen Gefühlen eine Achterbahn.
Macht sich wieder pausenlos Gedanken und gerade als man den Entschluss gefasst hat, endlich klar Text zu sprechen. Endlich seinen Stolz bei Seite zu schieben und es einfach zu riskieren.
Plötzlich passiert es, sie erzählt dir von ihrem Ex - er meldet sich wieder, will mit ihr reden.
Während sie das erzählt, malst du dir in Gedanken aus wie sie Händchenhalten vor dir laufen. Du kommst wieder in die Realität zurück, und spührst wie sich irgendetwas in dein Herz bohrt und verkrampft, jedoch alles was du dazu zu sagen hast ist - "Ich wünsche euch viel Glück! Hoffentlich wird wieder was drauß."
Wie erbämlich.
Dein Herz springt bis zum Hals und du würdest es einfach nur zu gern auskotzen.
Du hast die Hoffnung aufgegeben.


Was tut man dann?
So tun, als wäre nichts?
Der Person weiterhin ins Gesicht lächeln, als wäre alles okay?
Man fühlt sich leer und weiß nicht wie es weiter gehen soll...
Was zur Hölle soll man bloß tun!?
Vielleicht lange Depritexte schreiben? - Als würde man sich sowas durchlesen, und selbst wenn, wer bezieht sowas den schon auf sich?
Außer wenn der eigene Name dick fett drunter steht.

Aussichtslos.
Alles beginnt wieder von neuem.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.