IRC-Galerie

Saitensprung

Saitensprung

you know that i could use somebody

Luechow 2oo9 - die Erde bebt!Sonntag 18.04.2010 03:16 PM

Wir schreiben den 1. August 2009.
Annki, Kathy und ich machten uns auf den Weg nach Lüchow.
Wir fuhren schon um sage und schreibe 6 Uhr los Richtung
Osnabrück.
Im Zug fanden wir auch schon um diese Uhrzeit ein paar
Leute, über die wir Witze reißen konnten =D

In Osnabrück angekommen, stellten wir uns schon mal
auf den Bahnsteig und ärgerten uns über den Kiosk,
der erst in knapp 2 Stunden aufmachte. So mussten
wir also noch bis Hannover weiter hungern und
unsere Laune ging doch wieder etwas abwärts.

Im Zug verschlag Annki dann ganz gespannt meine "Gute - Nacht - Lektüre" , Kathy spielte auf ihrem pinken Nintendo
irgendwelche Hamsterspiele und ich habe natürlich die halbe Fahrt gepennt.

In Hannover fraßen wir uns dick und nach einer Stunde ging es weiter mit der Metronom nach Uelzen. Da hatte Annki dann noch eine kleine Auseinandersetzung mit einer ... naja was auch immer :D

In Uelzen bekamen wir dann noch die letzten drei Plätze im Bus. Vor dem Busfahrer konnte man nun wirklich Angst bekommen.
Er zitterte, als wäre er auf Entzug gewesen und sein Fahrstil ließ auch zu wünschen übrig.

Er schmiss uns dann irgendwo in Lüchow raus, nur nicht da, wo er eigentlich hinfahren sollte und wir wussten gar nicht, wo wir hinsollten.

Nach wildem Herumirren fanden wir den Platz doch noch und eine Stunde vor Einlass war so gut wie keine Sau da.
Als es sich dann langsam füllte, wurde aber auch schon die erste Alkoholleiche weg geschafft :D

Als wir dann auch endlich mal das Gelände betreten durften, stellen wir unsere Taschen ab, wir hatten die Pole Position ergattert. Anschließend haben wir uns erstmal was zum "Lippen befeuchten" geholt und allmählich ging es dann auch los mit der ersten Band "Adolar".
Die Musik war ganz in Ordnung aber mir blieb kein Lied so wirklich in Erinnerung.
Eine Stunde später kamen dann "Frida kann alles" auf die Bühne.. Die Frontfrau schien sehr kuhl zu sein und die Songs waren super! =)
Danach ging es los mit Bosse.
Die Band kannte ich schon vorher und habe mich sehr darauf gefreut. Sie spielten ihr neues Album, sowie alte Songs wie "Kraft".
Der "Lüchower Mob" feierte kräftig mit.
Anschließend Umbaupause und dann betraten "One Fine Day" die Bühne und heizten uns so richtig ein. Rock n Roll vom Feinsten :D
Marten fand uns drei auch richtig cool, wie er sagte und dan Pogen nahm kein Ende.

Danach mein Highlight:
Revolverheld <3 :D
Die 5 waren schon ziemlich "angeheitert", was man deutlich merkte.
Das lag dann wahrscheinlich an der "Apfelschorle", die Vodka Red Bull doch ziemlich ähnlich sah :D
Jakob wurden die Klamotten von seinen Kollegen vom Leib gerissen und er divte durchs Publikum, Johannes sprang auf die Boxen, stolperte jedesmal aufs Neue, Kris und Kathy stimmten zum Duett ein. War doch recht lustig :D

Leider hatte auch das nach ca 90 Minuten ein Ende und so machten wir uns auf zu One Fine Day und plauderten ein bisschen, Annki hatte allerdings andere Pläne im Kopf :D
Anschließend machten wir dasselbe bei Revolverheld.

Jetzt hatten wir nur leider ein dickes Problem.
Wir wussten nicht, wie wir zurück nach Uelzen kommen sollten,
da der Bus einfach zu früh abfuhr.
Gut, dass Annki's Mama in der Nähe wohnte und sich bereiterklärte uns noch mitten in der Nacht abzuholen.
Halb tot verbrachten wir dann noch die Nacht bei ihr und um 6 oder 7 Uhr fuhren wir zurück nach Hause.

Ich hatte das Gefühl, ich hätte 10 Tage durchgesoffen und nicht mehbr geschlafen.
So kaputt war ich glaube ich noch nie xD
Um 11 Uhr schmiss ich mich dann ins Bett und bekam vom Rest des Tages nicht mehr viel mit.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.