IRC-Galerie

Pscl

Pscl

Bitter Verses

Der letzte TropfenMontag 29.03.2010 10:52 PM


Sie saß verträumt in einem Café, stellt die Tasse auf den Tisch. Und das tat sie so sanft und gekonnt das man sie mit einen Blaublütigen hätte verwechseln können.
Sie strich sich mit der freien Hand, ihre von Regen getränkten Strähnen, aus dem Gesicht. Sie hatte es sich draußen unter einer Linde gemütlich gemacht, welche solch eine Größe hatte das sie vom Regen verschont blieb. Und sie sah so lebensfroh aus, aber sie war doch im Inneren gebrochen. Der Grund? Ein fehlender Rat zur rechten Zeit, eine Schulter zum weinen wurde auch des öfteren gebraucht. Doch sie wollte nicht abhängig sein, sie wollte es alleine schaffen, alleine gegen die Einsamkeit ankämpfen. Das Feuer mit Feuer bekämpfen, das wollte sie. Das was ihr Herz von innen auffrass, vertreiben. Ihre Gedanken wurden von einer lauten, hellen Stimme unterbrochen, : "Hallo, Amelie nun beeil dich doch bitte, unser Bus fährt gleich." Eine Schulfreundin stolperte durch die Gasse, sie sprang kreuz und quer über die Fützen. Dabei schütze sie ihr Haupt mit ihrer Ledertasche. Einem Spiel gleich hüpfte sie Richtung Haltestelle. Amelie sprang auf, stellte den Stuhl zurecht, legte das Geld passent neben die Tasse und folgte ihrer Freundin, so fiel der letzte Regentropfen vom Himmel.


___
http://www.keinverlag.de/266111.text

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.