IRC-Galerie

Nikushimi

Nikushimi

Evilicious ♥// I wanna be reborn // Hokori ken Higami // Leck mir die Stiefel// Necromancer

Kouga Nikushimi no monogatari Kapitel 40Sonntag 19.06.2011 08:57 PM

Also erstmal: Tut mir Leid, ich bin echt blöde und faule Sau >___> Das mit faul erkennt man, wenn man dieses Kapitel durch hat. Wenn nach diesen Kappi fragen bestehen, schreibt mir ruhig an, ich kann es erklären ^-^ Also: Viel Spaß hiermit :D [b]-40- Flashback (Teil 1)[/b] [i]Sharingan[/i] [i]Er rannte ihr entgegen. "Onee-chan! Onee-chan!" rief er und schmiss sich in ihre Arme. "Was denn?" fragte sie müde, da das Schwindelgefühl noch nicht weg war. "Ich hab Sharingan!" Sie stockte und starrte ihn an. Er war jetzt ein vollständiger Uchiha.[/i] [i]Naibu Tosei[/i] [i]"Hört auf! Alle beide!" Mit Tränen in den Augen stand sie neben Setsuna und versuchte ihn von Itachi runter zu ziehen. Der Weißhaarige hob seine Faust und schlug zu, aber Niku hatte ihn umgerissen, sodass er mit dem Rücken auf ihr landete. Als Itachi auf Setsuna los ging, der noch auf ihr lag, sah Nikushimi das er das Sharingan aktiviert hatte. Sie hatte für eine Sekunde einen so seltsamen Impuls in sich, das es wie ein Geschoss auf Itachi zuschoss und sein Sharingan aus den Augen losch.[/i] [i]Verwirrt schlug er die Hände vor die Augen und sie schubste Setsuna von sich runter. "Es tut mir leid!" schrie sie und Itachi kniete weiter am Boden.[/i] [i]"Sie hat seinen Chakrafluss unterbrochen. Sie konnte es zehn Minuten aufrecht erhalten, also zähl ich das zu dem Jutsu hinzu. Sie kann spezielle Jutsus unterdrücken..." sagte Chihiru und sah von ihrer Akte auf. "Sie muss es nur lernen zu kontrollieren."[/i] [i]Chuninprüfung // Schriftlicher Teil[/i] [i]Sie hatten lange trainiert. Itachi war jetzt zehn, Nikushimi dreizehn und Setsuna vierzehn Jahre alt. "Ich hoffe ihr seid bereit. Denn das, wird kein Zuckerschlecken." warnte sie Daisetsu vor der Tür von Chuninprüfungsgebäude vor. Setsuna grinste zuverlässig, Itachi lächelte und Niku nickte. Ihm behagte es nicht, die kleine Rothaarige hinein gehen zu lassen, aber er hatte keine andere Wahl. "Viel Erfolg, Team zwölf"[/i] [i]Sie sah sich um. Jeder kritzelte auf seinem Blatt. Die Prüfer durchstachen sie alle mit ihren Blicken. Setsuna und Itachi waren zu weit weg, als das sie um Hilfe bitten konnte. Wie sollte sie die Informationen für diesen Test beschaffen? Ihr war klar, was hier gespielt wurde, auch wenn sie nicht immer die Klügste war, ist das mehr als offensichtlich gewesen. "Nummer vierundvierzig, Ausgeschieden!" rief einer der Prüfer und ein Bengel mukierte sich lauthals darüber. Etwas piekste sie an der Hand. Als sie darauf sah, erkannte sie einen kleinen Hamster. Es war Sutekinas. Er hatte etwas im Mund, was nach einem Zettel aussah. Sie nahm den Zettel vorsichtig aus dem Mund und las ihn unter dem Tisch.[/i] [i]Der Hauptprüfer, ein Mann namens Morino Suburu, stellte sich vor den Jungen in der ersten Reihe. "Bist du gewillt deine Beschwerde laut hervorzubringen, sodass ich es akustisch auch vernehmen kann?" fragte er und Niku konnte nicht leugnen, das ihr der Mann so mehr angst machte und das nicht nur, weil er ein Kreuz wie ein Bär hatte. Der Bengel schien es nicht anders zu sehen und schüttelte den Kopf. Der Mann lächelte eiskalt und wandte sich wieder den ganzen Raum zu. "Möchte Jemand vielleicht sein Missfallen äußern?" Niku beobachtete die Kinder und Jugendliche um sich herum. Es waren nicht mehr sehr viele. Vielleicht zwanzig bis dreißig Teams, aber nicht mehr. Jeder druckste rum, manche guckten panisch zu ihren Blättern. Sie sah Setsuna der sich verdächtig genau auf den Prüfer fixierte, ihr Blick wanderte zu Itachi der etwas weiter hinter ihr saß. Auch er starrte den Mann an. "Ich will mich beschweren!" rief Niku, nachdem sie aufgestanden war. Itachi und Setsuna japsten auf. Der Saal war still. "Dann sprich." Sie holte tief Luft. "Ich muss seit zwei Stunden aufs Klo und durfte nicht mal gehen!"[/i] [i]Chuninprüfung // Praktischer Teil[/i] [i]"Ich frage mich manchmal, wie doof du eigentlich bist." meinte Setsuna, nachdem sie aus dem Prüfungsaal entlassen und auf dem Weg zum Prüfungsgelände dreiundfünfzig geführt wurden. "Gar nicht! Außerdem durfte ich ja dann gehen und habe gleich noch bestanden." "Ja, weil er nicht ertragen konnte, wie blöd du bist!" Sie schmiss ihr Haar zurück und der Weißhaarige, hatte zusammen gezuckt, weil er dachte, dass sie ihn schlagen würde. Aber sie tat dies schon lange nicht mehr, sodass er und Itachi sich schon Sorgen machten. Niku erblickte Sutekina und rannte zu ihr. "Das gefällt mir ganz und gar nicht." flüsterte er zu dem kleinen Uchiha neben ihm. Dessen Blick wurde traurig. "Mir auch nicht."[/i] [i]Sie standen auf einer kleinen Lichtung und blickten sich um. "Ich werde das Gefühl nicht los, das hier riesiger Tiere auf Nachtisch warten." meinte Nikushimi und stellte sich hinter Itachi und Setsuna. "Ach was...?!" meinte Setsuna sarkastisch und holte eine Giftkaraffe aus seinem Hüftbeutel. Itachi zog Kunais aus seiner Tasche und stürmte mit aktiviertem Sharingan auf den Tiger zu. Plötzlich schlug ein Windstoß den Tiger herum, Wasser schoss ebenso darauf zu und vermischte sich mit dem Wind. Der Tiger glitzerte unter dem Eis und Itachi richtete sein Sharingan auf die drei Personen sie aus den Buschen stiegen. Und zwar streitend. "Ich hatte das voll unter Kontrolle!" "Weißt du wie egal mir das ist?!" Ein Junge mit schwarzen Haaren und blauen Strähnen, zwei Mädchen, eins mit eisblauen Haaren und das andere mit schwarzen Haaren und roten Strähnen zickten sich an. "Mein Windstoß hat echt gereicht!" meckerte der Junge rum. "Is mir egal, mit dem Wasser hat es wenigstens etwas mehr gebracht." sagte die Blauhaarige mit erhobener Nase. "Zicken..." meinte die Schwarzrothaarige. "Hä?" fragte dagegen das Team zwölf im Chor.[/i] [i]Sie saßen zu sechst auf dem Boden und unterhielten sich. "Aus Yukigakure also?" Die drei neuen Genin nickten. "Wir sind aus Konoha. Welche Schriftrolle habt ihr?" fragte Itachi und sah auf die Drei. "Wir haben Luft." "Wir auch." Die Yukinins sahen sich an. "Mist." Niku lachte auf. "Dreck, wa?" "Ich bin Nikushimi, das neben mir ist Itachi und das da ist Setsuna." zeigte sie in Reihum auf die Angesprochenen. "Ich bin Kuroi, das Mädel mit den blauen Haaren is Kurumi und die Schwarzrothaarige is Nikko" "Na, dann wollen wir wohl mal zwei Team mit Erdschriftrollen finden, oder?" fragte Kurumi und stand auf. "Jop."[/i] [i]Sie hatten sich aufgeteilt, weil man so besser suchen konnte. Die Yukinins waren zusammen los und Team zwölf waren ihren Weg gegangen. Jetzt lagen sie auf dem Waldboden und schliefen. Setsuna saß immer noch reglos da und achtete auf Angreifer, während Itachi tief und fest schlief. Nikushimi konnte nicht schlafen, weil sie schon etwas länger heftige Bauchschmerzen hatte. Es wurde immer schlimmer und sie konnte nichts dagegen tun. Sie wollte nicht Setsuna darum bitten, Kräuter zu suchen und ihr eine Medizin zusammen zu mixen, so wie er es von seinem Vater gelernt hatte. "Kannst du bis morgen durchhalten?" sie erschrak bei dem Klang von seiner Stimme und sie sah zum Weißhaarigen. "Ich weiß nicht..." Er nickte und fummelte in seinem Hüftbeutel herum. "Komm her." Sie kletterte aus ihrem Schlafsack heraus und krabbelte zu ihm rüber. "Leg dir das auf den Bauch, dann wird es erst mal etwas besser." Sie nickte, lächelte und legte es unter ihrem Kleidchen auf den Bauch. "Wir machen uns Sorgen um dich." meinte er und legte den Arm um sie. "Es sind nur Bauchschmerzen, es geht bald wieder weg." "Du weißt dass ich das nicht meine." Sie schwiegen. Niku druckste herum. Klar wusste sie, was er meinte. Sie merkte selber, dass sie anders war, aber sie konnte nicht anders. Sie wollte keine Tyrannin mehr sein und auch wenn die Mission zwei Jahre her war, hatte sie immer noch Angst, dass sie böse war. So, wie es ihr Name es von ihr verlangte. "Es wird wieder." sagte sie und lehnte sich an ihn.[/i] [i]Sie merkte es ganz langsam. Erst wurde sie knallrot und dann schlug sie sich die Hände auf die Wangen. "Niku?" fragte Itachi und rutschte dichter zu ihr, um ihr die Hand auf die Schulter zu legen. "Ja?" fragte sie mit zitternder Stimme und lächelte ihn mühsam an. "Was ist los?" Ihre Augen weiteten sich etwas und sie kicherte unkontrolliert. "Nichts, mir ist nur gerade eingefallen, das ich noch etwas Setsuna fragen muss." Itachi sah ihr stirnrunzelnd hinterher, als sie etwas steif zu Setsuna rüber huschte. Er wusste bestimmt was zu tun war. Er hatte schließlich eine ältere Schwester. "Setsuna!" flüsterte sie etwas hektisch zu ihm und zuppelte an seinem Ärmel. "Was denn?" fragte er und sah von der Wasseroberfläche auf. "Ich hab ein Problem." Er musterte sie von oben bis unten und legte den Kopf schief. "Und das wäre?" Sie sah sich nochmal zu Itachi um und prüfte dessen Abstand, bevor sie sich etwas zu Setsuna beugte, die Hand hob und ganz leise flüsterte: "Ich glaub, ich habe meine Tage bekommen."[/i] [i]Niku stand mit gesenkten Kopf neben Team Yuki. Setsuna flüsterte Kurumi etwas ins Ohr worauf ihre Augen sich weiteten und sie anfing zu lachen. "Echt?" Er nickte ernst. "Okay, da kann ich aushelfen." Bis dato hatte Niku nicht gewusst das Setsuna ein Kuchiyose Tier hatte. Und schon gar nicht, das es Affen waren, denn er hatte vorhin ein Totenkopfäffchen losgeschickt um die drei Yukinins zu finden. Da die Mädels schon sechszehn und siebzehn waren, meinte er, wüssten die schon ne Lösung. Das aber Kuroi sich bereit erklärt hatte, Niku das Thema zu erklären, dabei nur die Hilfsmittel von Kurumi benutzte und diese lächelnd danebenstand, schockte die kleine Rothaarige. Es war verblüffend wie genau er es erklärte und sie nach einigen Minuten wiederkam. Lächelnd und gar nicht mehr panisch. Itachi saß zickig in der Ecke, wurde von Nikko zu getextet und ärgerte sich, warum er nichts von ihrem Problem mitbekommen durfte. Er redete den ganzen Tag nicht mehr mit Niku und Team zwölf fand raus, das Team Yuki schon längst ein Erdschriftrolle gefunden hatten.[/i]

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.