IRC-Galerie

- Älterer Eintrag »

Dienstag 10.03.2009 07:22 PM

Für dich, Vater

Es gibt nicht für alle Gefühle eine Schublade, in der ich etwas verstecken kann. Wenn eine Tochter ihren Vater liebt, dann liebt sie ihn einfach, auch wenn der Kopf es nicht versteht!

Du warst für mich als Kind schon "zu viele". Hinter zu vielen Namen hast du dich versteckt. Zu viele Masken trugen dein Gesicht - hinter so unendlich vielen Figuren.

Du hast ein Wunderland deiner Träume erschaffen und mich als eine Gestalt deiner Phantasien darin. Alles, was du erschaffen hast, traf mitten in mein Herz. Ein Teil in meinem Körper ist dabei in der höchsten Qual gestorben, ohne dass meine Seele diesen für immer - wirklich - verließ. Unsere Märchenwelt erzählt nur noch von Wehmut und dem matten Glanz einer Illusion.

Deine Zauberkraft ist verloren, und du bist für mich wehrlos geworden.

Ich wünsche mir, eine Stimme zu hören, und will sicher sein, dass sie von jemanden kommt, der genauso empfindet wie ich.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.