IRC-Galerie

Nator`

Nator`

Nur sie ♥

Noch Mehr teil2Freitag 21.08.2009 06:10 PM

Beleidigungsstufe
verwendete Anreden

beabsichtigte Aussage

sinnvolle Reaktion
1 Bischek, Dulli, Flappmann, Flautsche***, Flitzpiepe (-)****, Halodri, Kackohr, Knalltüte, Lorbass, Möppes, Moppel, Moppi, Ollen/Ollsche, Pissbudenlui (unter Vorbehalt **), Schiffschaukelbremser, Schlawiner, Schlickefänger, Seger harmlose, kumpelhafte Anrede mit nur wenig Konfliktgefahr; mehr ein etwas unbeholfener Versuch der zwischenmenschlichen Kontaktaufnahme als der Einstieg in eine eigentliche Beleidigung Einladung zu einem Glas Bier
2 Ballerkopp, blöden Hund, Blödmannsgehilfe, Bratauge, Doofen sein Sohn, Dullmann, Dusseldier, einäugiger Eugen, Eumel, Flabes, Flachpfeife (-)*******, Flachmeißel, Furzknoten, Fuzzi, Gerüstkellner, Gesichtsältester, Gesichtsrentner, Gesichtstoaster, Heiopei, Hilo, Honk, Kaputtnik, Knallkopp, Knalltütenjongleur, Köttel, Ommaseinkelinschätzken, Pappnase, Pickelinchen/Pickelkopp, Pillerkopp, Pimmelstüte, Pimmock, Pupskopp, Rübennase, Sack, Schaluppi, Schlot, Schwachstromelektriker, Stenz, Stuffpumpen, Träne, Unke, Wimpernkönig noch recht herzlich gemeinte Anrede mit allerdings leicht abwertendem Unterton; keine eigentliche Beleidigung abwartende Zurückhaltung im weiteren Gespräch, um die zwischenmenschlichen Beziehungen genauer auszuloten
3 Aufgepupter, Au Prum*********, Bollerkopp, Boofke, Bratbär, Bratbirne, Bulli, Doofmunder, (paniertes) Dreckschippengesicht, Dünnbrettbohrer, Dussel, Eierfeile, Eschek, Faxenheini, Faxenmaxe, Gesichtsknifte, Gesichtspommes, Godek, Hammerwerfer, Hansel, Kamuffel, Kind vom Schwein, Kniepsack, Knispel, Lappes, Lelleck, Lohlmann, Macker, Mistbiene, Muffenkopp, Nuspliman, Laberkopp, Oel-Auge, Pannekopp, Panzerschädel, Pferdekopp, Pflaumenaugust, Pulleralarm, Schlawiner, Schisser, Schleimi, Schlunz (-kopp), Schwachmat, Stukenförster, Torfnase, Trantüte, Tresken, Träne, Trulla, Tütenkopp nicht in jedem Falle als eigentliche Beleidigung beabsichtigt; entspringt teilweise der inneren Unsicherheit gegenüber der angesprochenen Person oder der exakten Verwendung der Revier-Beleidigungsstufen defensive Haltung einnehmen und stumm abwarten; Wiederaufnahme des Gespräches nur bei freundlicheren Anreden
4 Anna Schlampe, Arschkrampe, Arschnase, Beschmierter, Bestusster, Birnemann, Blödbirne, Bödmann sein Sohn, Butterbirne, Dämel, Döskopp, Dumpfbeutel, Dummdödel, Fatzke, Fettarsch, Futtloch*********, Gannev, Gesichtsamoroso, Gesichtsgrätsche, Gesichtskasper, Gesichtskirmes, Hirni, Hohlkopp, Kappeskopp, Klaumaukbruder, Knallarsch, Korintenkacker, Krampe, Löchelt, Misthacken, Muchel (-skopp) Nerbloköster, Oschek, Pannemann, Rainer Henselowsky, Saftsocke, Saukopp, Schmock, Schussel, Schwaneck, Sesselpupser, Spagmat, Sumpfkuh/Sumpfochse, Tortentresken, Trampelpferd, Tuppes**********, Vogelmulle, Winseltitte, Ziepel keinesfalls mehr harmlos oder gar herzlich gemeinte Anrede; oftmals durchaus geplanter Einstieg in die eigentliche Beleidigung und eine sprachliche Auseinandersetzung vorläufiger Abbruch des Gespräches und gezielter Beschau der Lokalitäten, um, falls notwendig, den schnellen Ortswechsel vornehmen zu können; Wiederaufnahme des Gespräches nur bei spürbarer Entspannung der Gesprächssituation
5 Beknackter, Bratze, Bunke, Döspaddel, Dötschbirne, Eierpiepe, Frettchenfresse, Furzkopp, Gesichsattacke, Gesichtsbaracke, Gesichtsbratsche, Hippenei, Kackstelze, Kaltwalzwerksvisage, Kanisterkopp, Kampfschnake, Kapsbauer, Klöte Klopfote, Letsche, Mistbolzen, Nulpe, Pappkopp, Peias (-kopp), Pissel, Quasselkasper, Rachulla, Saftsack, Schlauchnase, Schmierlapp, Schnepfe/Schnepfkopp, Spacko (-mat) Süchtel, Trockenfurzer, Waldheini, Zosche, Zottel eigentliche Beleidigung; zumindest Vorbereitung einer energischen sprachlichen Auseinandersetzung, wenn nicht mehr sofortiger Abbruch des Gespräches und Vollzug des schnellen Ortswechsels
6 Bekloppter-wien-Kottlett, Bematschter, Blödbatz, Bratarsch, Breitarschantilope, Dämlack, Dummschwätzer, Eiterbeutel, Ganeff, Gehirnblutsauger, Gesichtsbrötchen, Glotzboeppel, Hirnamputierter (+), Kackenhauer, Kacker, Kacklappen, Kanalratte, Kaschube, Muchel, Nappsülze, Nell, Nockerbirne*****, Patzköttel, Paselacke, Pißkopp, Pommesfresse, Ranzfritte, Sausack, Scheißhacke, Schläger-Patty, Schubiak, Schlunzkopp, Sockenstopfer, Sozi, Spalucke, Spaselacken, Stinkadores, Treckergesicht, Wichser starke eigentliche Beleidigung; mögliche Ankündigung einer handgreiflichen Auseinandersetzung sofortiger Gesprächsabbruch; Ortswechsel; rechtliche Konsequenzen überlegen
7 (*siehe Anmerkung) Arschgeige, Arschgesicht, Arschmarde, Arschmarmel, Arsch mit Ohrn, Bottroper Elend, Drecksau, Dreckschüppengesicht, Dummsau, Effe, Eierarsch, Ferkelwämser, Frutte******, Gelsenkirchener Mehlauge, Gesichtselfmeter, Gesichtseintopf, Hackfresse, Herner Arschmade, Hinterteilpastetengesicht, Hühnerwämmser, Klötenponny, Klopphengst, Kotzbrocken, Misthakensaurückenschwein, Pissnelke, Pissbudenlui (siehe Anmerkung **), Lüdenscheid-Süder, Lüdenscheid-Süder Zecke, Pillemann, Pissflitsche, Rattenpunz, Sackgesicht, Saftarsch, Schlacker (+), Tortenarsch, Ungelernter Blödmannsgehilfenanwärter, Wanner-Spatzenhirn Ankündigung einer energischen handgreiflichen Auseinandersetzung sofortiger Gesprächsabbruch; Ortwechsel; Namen von Zeugen notieren; Rechtsanwalt einschalten
null Schalker *, Wanner*******, Härner******** *Der Begriff Schalker (gilt für Bochum, Dortmund und auf besonderen Wunsch von RWE-Fans auch für Essen) wurde nach wütenden Protesten aus der Beleidigungsstufe 7 heraus-, der Lüdenscheid-Süder ,die Lüdenscheid-Süder Zecke und Schlacker dafür hereingenommen ...... dies zog ebenso wütende Prosteste nach sich. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, für den Schalker eine Kategorie "null" (nicht "Nullen"!) einzuführen - denn wir sind ratlos ... *******Ähnlich kompliziert gestaltet sich die Einordnung des Begriffes Wanner. Dieser ist für Wanner selbst nicht beleidigend, sondern eine Bezeichnung, die tagtäglich ohne Murren hingenommen wird. Sehr beleidigend ist Wanner dagegen für Nicht-Wanner!

********Nich ganz so kompliziert ist es mit dem Härner. "Du Härner" soll in der Gegend Bo/Ge/Wan/Her/Re/Wat/ Do zum Ausdruck bringen, dass jemand nicht einmal den Namen seiner Stadt richtich schreiben kann. Da man in unserer Gegend die Herner Bevölkerung als ziemlich einfältig ansieht, nennt man dumme Leute eben Härner.
Gerne ergänzen wir unsere Liste! Bitte schicken Sie uns Ihre Vorschläge
hier klicken

Braun = neu
+ = aufgewertet
- = abgewertet

Sie können die ganze Liste gerne als handliche pdf-Datei herunterladen und ausdrucken.
hier klicken

********Dank den immanent degressiven überzeugend konstruktiv-kritischen Einlassungen eines Beleidigungsspezialisten aus Essen/Ruhr wurde die "Flachpfeife" in die Kategorie 2 heruntergestuft.
*********Au Prum und Futtloch wurden nach Auskunft eines Fachmannnes vom Ruhrgebiet inzwischen in den Aachener Raum exportiert und haben dort Fuß gefasst.
**********Der Tuppes wird nach Aussage desselben Fachmannes ebenfalls vom Aachener Raum okkupiert. Wikipedia sagt "Tuppes (Plural: Tuppese) ist im Ruhrgebiet die pejorative Bezeichnung für einen besonders einfältigen Menschen" und hat natürlich recht.
** Dank den fundierten Kenntnissen einer Ex-Castrop-Rauxelerin schien zunächst bewiesen, "dass es bei der Aussagewirkung besonders von Pissnelke auf die Beziehung zum Gegenüber und auf den Verlauf des Gespräches ankommt." Pissnelke könne durchaus sehr abwertend gemeint sein, aber auch liebevoll gegenüber Menschen, die man sehr gerne mag. Dem widerspricht energisch eine andere Stimme, die betont, dass Pissnelke schon eine recht hohe Beleidigungsstufe bei Frauen darstelle. "So werden u. a. häufig Politessen von oft recht verärgerten männlichen Autofahrern bezeichnet und dann ist das nicht gerade herzlich gemeint und als Einladung zum Biertrinken zu verstehen." Wir setzen daher die Begriffe Pissnelke und Pissbudenlui sowohl in die Beleidigungsstufe 7 wie auch in die Beleidigungsstufe 1, hier allerdings "unter Vorbehalt".

***Das Schimpfwort im Kreis Recklinghausen überhaupt ist nach kompetenter Auskunft: Flautsche, sowie alle verwandten Wörter, wie Flautschen-bär, Flautsch-bär, Flautschen-nase, alte Flautsche, Flautschen-bibo, Flautschenvogel usw.
"Das Wort Flautsche gibt es seit ca. 6-7 Jahren. Es kann in jede der Kategorien passen, da es immer darauf ankommt, in welchem Zusammenhang es genannt wird. Z.B. zur Begrüssung: Na du alte Flautsche, wie isset?, bis hin zu: Pass auf, du Flautschenvogel, gleich krisse eine reingewemmst!"
Dem widerspricht ein anderer Fachmann aufs Heftigste: "Flautsche is schon imma ne Pille mit zu wenich Luft drin, wenixtens in Essen Süd oder, wennzet überträchs: ein Mensch mit zu wenig Luft im Kopp, also doppelt gemoppelt: Hohlkopf ohne Inhalt, mir aber eher geläufig als Flautsche inne Birne."

**** Nach der überzeugenden Argumentation eines erfahrenen Ruhrsprache-Sprechers, der diese Anrede seit Jahren mit Erfolg verwendet, ist Flitzpiepe als nett-harmlose Beleidigung klar und eindeutig der Kategorie 1 zuzuordnen.

*****Nockerbirne ist eine vielleicht nicht ganz so verbreitete, aber nach kompetenter Auskunft zumindest im Raum Herne/Wanne-Eickel durchaus geläufig ziemlich geläufige Beleidigung (vglb. Idiot) für jemanden, der im allgemeinen nicht sehr clever (helle) ist. "Die Nockerbirne brauchse nich zu fragen, die kricht wieso nix aufn Pin."

******Frutte ist nach kompetenter Auskunft eine sich gerade ausbildende äußerst abfällige Bezeichnung für eine schäbige Frau mit schlechtem Benehmen, ähnlich der "Schlampe" ("Die olle Frutte hat versucht mein' Macker zu belatschern ...")

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.