IRC-Galerie

- Älterer Eintrag »

C walk stileMontag 06.07.2009 01:53 PM

Grob unterteilt gibt es vier C-Walk Stilarten:
Der ursprünglich praktizierte Cripwalk wird als "OG Cripwalk" (OG steht für Original Gangsta) oder kurz "OG" bezeichnet, welcher sich hauptsächlich durch gechillte Musik und der überwiegenden Ausführung des Grundschrittes, dem "V-Step", kennzeichnet.
Der "OS Cripwalk" (OS steht für Old School) oder kurz "OS" ist eine Abwandlung des OG. Dieser Stil beinhaltet überwiegend "Hops" (die Steps werden "gesprungen") da die Musik meist schneller ist als vergleichsweise im OG.
Die moderne Version des Cripwalk, die sogenannte Clubfassung, ist der "Clownwalk", in dem diverse weitere Tanzschritte hinzukamen. Der Clownwalk bildete die Basis des heut bekannten "Clownings", wobei das Clowning eher eine Lebenseinstellung repräsentiert und nichts mehr mit dem ursprünglichen OG Walk zu tun hat. Clowning hat zwar über mehrere Ecken die Basis im Cripwalk, jedoch distanziert es sich von der "Gangbildung und -bewegung". Man kann es also als ein positives Gegenstück zum negativen Gangleben sehen. Der Begriff "Clowning" wird auch in der C-Walk-Szene als Kurzform für den Clownwalk verwendet, welches aber nicht mit dem Clowning selbst verglichen werden kann da im Clownwalk häufig nur die Beine zum Ausdruck kommen.
Die neueste Variante des C-Walk ist das "Crowning", welches auch "Laid Back Clowning" genannt wird (heißt zu Deutsch etwa "Entspanntes Clowning") und ist eine Mischung aus dem neuen Clownin und alten Crip Walk. Die Musik orientiert sich in der Geschwindigkeit am OS, die Schritte jedoch am Clownwalk.
Die verschiedenen "Stylerichtungen" sind also erst später aus dem ursprünglichen Cripwalk entstanden und haben sich gegenseitig (auch rückwirkend) beeinflusst.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.