IRC-Galerie

Ms-Hollywood

Ms-Hollywood

Bin wieder da

[Kein Thema]Samstag 22.05.2010 11:21 PM

man fühlt sich, als ob alles in einem stirbt, man fühlt ekel, abneigung und hass. nicht nur gegen den täter, nein, auch gegen sich selbst. weil man es nicht geschafft hat, "es" zu verhindern... es ist so erniedrigend. und es sind schmerzen. unerträgliche schmerzen. sie sind da und gehen einfach nicht weg. so sehr du dir auch wünscht, das wenigstens die schmerzen aufhören. sie werden immer schlimmer. du spürst die schmerzen, hörst sein keuchen über dir, bemerkst seine harten immer schlimmer werdenen stöße, die sein ding tief in deinen körper stoßen. kannst nicht verhindern, tatenlos zusehen zu müssen, wie er sich an dir befriedigt, während du hin und hergerissen zwischen angst, ekel, wut, hass, panik und schmerzen einfach daliegst. überall hat er seine hände. kein zentimeter deines körpers ist vor ihm sicher. und du hoffst, du betest, dass deine qualen gleich vorbei sein mögen. aber das werden sie nie sein. du wirst jede nacht sein gesicht sehen, wirst die schmerzen spüren. dein leban lang. niemals wirst du vergessen können. seine lippen, die fordernd die deinen suchen. seine hände die dich überall berührt haben, seine nackte haut auf deiner. die finger, die dich befingert haben. sein ding tief in dir drin. seine zunge, die über deinen körper gleitet. sein fester griff wenn du versuc´hst dich zu wehren. seine stimme, wenn er dir sagt, dass es nicht so schlimm ist, dass du nicht so anstellen sollst und das die schmerzen gleich weggehen. dies alles brennt sich tief ein. deine seele stirbt. du fängst an dich zu hassen. gibst dir die schuld. du fühlst dich so leer. er hat dir alles genommen... vertrauen, gefühl von liebe, zuneigung, deine seele, deinen körper, deinen willen. alles was du hattest. es ist weg und wird nie wiederkommen. und du? du musst lernen in der welt da draußen wieder fuß zu fassen. dir nichts anmerken zu lassen. aber du kannst nicht so tun, als ob nix war. du kannst es nicht verhindern, dass du dich veränderst. du wirst aggressiv/depressiv, flüchtest in drogen, alk oder andere süchte.versuchst alles zu betäuben, damit du nichht mehr daran denken musst. du stellst deine gefühle ab. lässt keinen so nah an dich ran, dass er dich kennen könnte. denn dadurch wärst du wieder verletzlich. und genau das willst du nicht. stellst schmerzen und gefühle einfach ab. jeder hat es schwer mit dir, keiner kann oder will dich verstehen, aber nur so schützt du dich. du hasst dich selber. klammerst dich an menschen von denen du denkst, dass nur diese menschen dich verstehen könnten... und was tun sie? ziehen sich zurück und lassen dich wieder allein. also vertraust du am besten niemandem mehr. dann kann dir auch keiner weh tun, aber du bist allein. ist es besser so?

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.