IRC-Galerie

Mrs_Mia_Wallace

Mrs_Mia_Wallace

ich bin so counter strike, ich hab garkeine zeit mehr in die schule zu gehen und amok zu laufen.

Ferienlangeweile.Freitag 19.03.2010 05:49 PM

Ich wandere durch die Küche und bin auf der Suche. Gerade aufgewacht verlangt irgendwas in mir nach irgendwas, das ihm drinnen Gesellschaft leistet. Wie anstrengend >.<
Nichts hier kann mich reizen, denn es besteht entweder ausschließlich aus Fett, aus Zucker oder aus Fleisch. Ich esse kein Fleisch. Irgendwie dachte ich irgendwann mal, ich sollte damit aufhören – aus keinem besonderen Grund. Es fühlte sich richtig an. Seit dem is(s)t das so.
Das Problem daran: Man wird gefragt. Ständig. Und die Leute erwarten für die Aufgabe eines so kolossalen Genusses, wie dem von Blut und Öl triefenden Stück faserigem Gewebe, das früher mal der Oberschenkel eines Lamms war, eine ungeheuer differenziert und intelligent klingende Antwort. Ich spule dann alle möglichen Gründe ab und serviere das typischen Offensiv-Paket des Vegetariers: aus politischen Gründen (anti Kapitalismus), aus Klimaschutzgründen (Methan aus Kuhdarm), aus moralischen natürlich (hach, die armen Tierchen) und aus geschmacklichen (ich mag Fleisch eh nich so). Dann kommen trotzdem noch fragen, zu deren Beantwortung ich mir aus den oben genannten Grundsätzen einen kausalen Zusammenhang zurechtschustere und den dann zum Besten gebe. So richtig überzeugt das keinen aber wer hat das auch erwartet? Die Leute fragen ja sowieso nur, weil sie sich davon bedroht fühlen, dass jemand etwas anders macht als sie. Verdammt, dabei sind so viele Leute Vegetarier. Man sollte sich ja langsam mal dran gewöhnt haben. Aber sie müssen eben ein neues Stichwort finden, für die Überschrift der neuen Schublade, in die sie einen Umsiedeln.

Wenn man jetz aber jemanden fragt, warum er denn Fleisch esse, würde sich jeder mit einem einfachen „weil ichs mag“ als Antwort abspeisen lassen. Die würden nie differenziert auslege, warum ihnen Klimaschutz, Dritterwelthunger und Tierleid am Arsch vorbei gehen. Warum muss man sich eigentlich immer gegen die scheiß Norm rechtfertigen. Wann hat sich diese Norm mal mir gegenüber gerechtfertigt?

Nach mehrmaligem durchgehen entscheide ich mich für diese Weizenflakes mit Milch, die so schmecken, als bestünden sie nur aus Zucker, aber laut Verpackung ist da auch Weizen drin. Das sollte das ding in mir, dass nach essen schreit, fürs erste ruhig stellen. Echt mal, ein Magen ist wie ein launisches Baby. Appetit, Hunger, Kotzreiz, Grummeln, teils Schreien. Es gibt unverständliche Geräusche und Impulse von sich und die arme Mutter Gehirn muss das dann deuten und wenn sie nich sofort springt und was zu essen ranschafft, kann sie sich aufn Donnerwetter gefasst machen, dass sie letztendlich total lahm legt.

Zwischen Körper und Geist zu differenzieren, wobei das Gehirn da irgendwie die Brücke darstellt ist auch sone neue Mode. Wer muss sich wohl dafür rechtfertigen? Vor wem ist klar: vor diesen verkommenen Chinesen. „Kölpel und Geist müssen in Einklang sein blabla“ … son Quatsch Körper und Geist. Die essen ja nichmal Käse.

Wie auch immer. Ich werd oft gefragt, ob ich mich nicht manchmal nach einem fetten Steak sehne oder ob ich nicht alles hinschmeißen will, wenn ich gebratenen Speck rieche. Nö, denn erfahrungsgemäß hälts beim Schmecken nicht, was es beim riechen verspricht. Da sind dann Sehnen oder Knochen oder sonst was störendes. Ich kann es nich leiden, wenn irgendwas meinen Zähnen in den Weg kommt.
Dementsprechend stellt sich heraus, dass die Weizenflakes eine suboptimale Wahl waren. Die unendliche Stille in meinem Kopf, in die ich meine Gedanken schicke, bis sie sich wie Salz in Wasser einfach auflösen, wird von den rhytmischen Geräuschen zermalenen krossen Materials gestört. Es ist unendlich laut, weil der Mund so verdammt nah am Ohr ist. Es hört sich ein bisschen an, wie auf Sand beißen. Wuäää. Und es ist in meinem Kopf und macht meinen Gedanken Konkurrenz. Hier ist es wieder: Körper gegen Geist.

Ich lass die Dinger erstmal 10 Minuten in der Milch einweichen. Dann kann ich mich ja entscheiden, ob ich die pappige Masse esse oder eine Tierfigur aus ihr modelliere.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.