IRC-Galerie

Neueste Blogeinträge

Übersicht: Blog Einträge

« Neuerer Eintrag -

[Kein Thema]Montag 10.12.2007 09:49 PM

Wer wünscht sich das denn nicht, einfach nur einen Tag haben, ohne dieses ''Mussgefühl''...
Frühs mal aufstehen ohne Verpflichtungen, ohne sinnlose sorgen, ohne Termine oder Pläne...
Das Gefühl, als wäre man völlig schwerelos, als ob man einfach nur leben möchte.
Dinge tun, welche man im Normalfalle nie tun würde, weil man nicht weis, was als nächstes passiert, oder was die Zukunft bringt. Sagen, was man nie sagen würde, fühlen was man so nicht fühlen kann, ein Augenblick in dem alles ganz einfach erscheint...
Der Augenblick, in welchem sich alles verändert, in welchem man die Welt aus einem andren Blickwinkel sieht und versucht, die Dinge welche geschehen zu verstehen, als wäre es alles ganz einfach und unkompliziert...
Der Moment, in dem man sich seinen Gefühlen und Träumen einfach hingibt, zu der Person geht die man liebt und nicht lange drum herum redet, sondern alles mit einem einzigen Kuss aus der Welt schafft...
Statt zu reden einfach handeln, statt nachzudenken einfach den erstbesten Moment greifen als wäre nichts dabei, ohne Sorge oder Kummer über die nächsten Stunden, Minuten oder Sekunden zu haben, sondern genau diesen Augenblick zu genießen, ihn zu fühlen, wahrzunehmen als wäre es der letzte im Leben und doch erst der Anfang...
Diesen Moment festzuhalten, nie wieder loslassen zu müssen, egal was man tut, es soll nicht aufhören, genau wie dieser eine Tag, an welchem alles ganz einfach ist...
Wenn es wirklich so einfach ist, Gelegenheiten zu ergreifen und in den Armen zu halten, damit sie nichtmehr aufhören, warum tun wir es dann nicht einfach?...
Weil wir von andren Gedanken und Gefühlen innerlich zerissen werden und dadurch manchmal die ganz einfachen aber doch wichtigen dinge übersehen, was wir danach bereuen werden....
Wenn es vorbei ist, man jeden Moment an seinem geistigen Auge vorbeiziehen lässt, jede Geste und jedes Lächeln in einer Form der Reflexion nochmal geschehen lässt, dann merkt man, dass man wieder eine dieser Chancen verpasst hat, man denkt drüber nach, man könnte weinen, das Herz im Körper schreit fürchterlich und doch bleibt man ganz still... Still, denn man weiß nicht was man sonst tun soll...
Im Schweigen gehüllt fängt man an Dinge zu begreifen, welche so schwer erschienen und im Nachhinein ganz einfach sind, nur durch den Einfluss anderer Gedanken unerreichbar erscheinen...
An solchen Tagen wünscht man sich jemanden an seiner Seite, mit dem man diese Gedanken und Gefühle teilen kann, der einfach nur da ist, denn das reicht in diesen Momenten schon.
Und dann kommt wieder dieser Wunsch danach, einfach nur sein Leben so zu leben wie man möchte, ohne Vorschriften, ohne Sorgen, ohne Regeln, nur mit ihr bzw. ihm...
Einfach nur sein, so wie man möchte, das Dasein andrer garnicht beachten, wenn sie einem nichts bedeuten, das ist es, was glaube viele von uns wirklich bräuchten...

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.