IRC-Galerie

Minka_Money

Minka_Money

superjoggingstreckenläuferinmitganzvielpower.

ein bisschen so wie ichDonnerstag 14.02.2008 11:08 PM

Ich halte nicht viel von mir;
Ich bin nicht gewöhnlich aber habe etwas gewöhnliches an mir.
Ich mag das nicht, weil ich mich nicht mag.
Ich wieß nicht wie es kam, es kam einfach.
Ich bin leicht zu verunsichern, weil ich nicht an mich glaube.
Was ist so schlimm daran, bitte??
Ich schließe mich Meinungen an, weil ich lange brauche, um mir meine eigene zu bilden.
Ich bin froh, mich selbst nicht sehen zu müssen.
Stück Elend. Miststück.
Was ich treibe ist gegen meinen Willen
Besessen von der ,,Krankheit,, , die sich Liebe nennt.
Keine Ahnung, wie man damit umgehen soll.
Leise fresse ich alles in mich hinein, bis ich nicht mehr kann
- ich platze.
Von heute auf morgen.
Lebensphilosophie gleich Null.
Hirnlos geboren.
Ich stehe nicht gut zu mir.
Ich bin mein größter Feind.
Ich bin egoistisch, kindisch und kacke.
Ich kann keinen Kuchen backen. Du isst keine Kirschen.
Ich verhalte mich anders.
Ich bekomme einfach nicht genug von dir-
eine Sucht nach Dramen, die ich mir selber lege.
Verzweiflung ist für mich gemacht, ich liebe es.
Alles muss parat sein, ich bin höflich, aber ich versuche zu verändern, wovon ich lieber die Finger lassen sollte.
Es reicht mir nicht, mit dir zu schreiben, es reicht mir nicht, dich auf Bildern zu sehen.
Es reicht nicht!
Ich finde mich mit wenig ab, weil ich mir vorkomme, dass ich nicht das Recht besitze, sauer zu sein, auf dich. Weil ich es dir nicht zeigen will. Weil ich kein Recht dazu habe.
Wieso auch immer ich das denke.. weiß ich nicht.
Familie ist das wichtigste, ich liebe meine, weil sie so verrückt ist.
Bei mir ist es angeboren.
Klartext ist zu leicht für mich.
Ich will mich nicht der ganzen Welt öffnen, nur dir.
Ich will, dass Intimes auch intim bleibt, ich bin nicht verklemmt, nur weil ich nicht mit jedem gleich ins Bett hüpfe wie einige Spezialisten, von denen ich mir Dinge anhören muss, bei denen ich denke, dass das alles aus ihrem Mund niveaulos ist, und doch kümmert es mich, weil ich denke, ich könnte ihr den Tipp geben, so schlau zu sein wie Prostituirte, weil diese wenigstens Geld dafür nehmen.
Ich weeiß nicht, aber mir würde es nicht gefallen, wenn ich schon mit dem kompletten Freundeskreis was hätte.
Ich versuche einfach eine gute Freundin zu sein.
Für dich, für Sie, und vor allem, aber unter einem anderen Sinne für dich.
Ich versuche alles richtig zu machen, und mache dadurch alles kaputt.
Vor allem mache ich mich damit kaputt.
Ich kann nicht immer hinten bleiben, mit meinen Bedürfnissen.
Das geht nunmal nicht.
Und wer ernsthaft bis hier gelesen hat.. der spinnt... oder dem gehts genauso.. ich weiß es nich ^^
Mit Höflichkeit kommt man auch nie weiter. Ich hasse es. Ich will es doch nur schaffen, alleine.
Glücklich sein auf diese Art kann doch nicht schwer sein...
Es ist eine Krankheit, die zum Tode führen kann.
Eine, die du nicht alleine in den Griff bekommst.


Danke.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.