IRC-Galerie

Minka_Money

Minka_Money

superjoggingstreckenläuferinmitganzvielpower.

Rede aus dem Buch ,,Du,, Freitag 01.02.2008 07:49 PM

Warten kannst du gut.
Warten kann nichts ändern, warten bringt dir Tatsachen.
Trinken macht dich durstig,
Essen macht dich nicht satt.
Tabletten helfen nicht gegen das, was du hast.
Einzigartige Liebe zu dem, der dir am bekanntesten ist- also niemand.
Du kennst nicht mal dich selbst, deinem Spiegelbild vertraust du jedoch blind.
Angst vor der Wahrheit, Angst, zu versagen, zu enttäuschen.
Wartest immer noch auf deinen super Helden.. der nicht kommen wird, weil es ihn nicht gibt.
Vergebens, vergessen.
Sprachlos durch seinen Anblick redest du ihn dir täglich aus.
Angst, nachzugeben.
Fertig mit der Welt, wenn er sich nicht meldet, denkst du, dass das gut ist, obwohl es sich sehr schlecht anfühlt.
Du servierst alles zur Zufriedenheit, wirst jedoch dankend abgelehnt.
Danke wofür, denkst du.
Für nichts, was du bist.
Du bist kein Freund, kein Feind, ein niemand, unbedeutend.
Du findest dich damit ab, fragst lieber nicht mehr, was du für wen bist.
Du denkst nicht nach, du tust einfach.
Ob unsicher oder nicht, ob richtig oder falsch, hast du deine Identität etwa gefunden?
Man kann nur nah drankommen, wie du selber sagst.
Aber unbeeinflusst von irgendetwas handelst, denkst du.
Loszulassen kann schwer sein, das weißt du genau.
Aber mit Einreden und Schlechtreden kann der Vorgang beschleunigt werden.
Jedoch gibt es immer ein aber.
In deinem Falle: diese Person, die da ist, obwohl es garnicht stimmt.
Die Person, die du dir einbildest, die du einfach sehnlichst hoffst zu finden, ist irreal.
Ein unsichtbarer Freund.

Danke.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.