IRC-Galerie

Zeit und OrtSonntag 01.05.2011 02:56 PM

Vielleicht ist es gar nicht immer so wichtig, worüber ich so gern den ganzen Tag nachgrübele.

Was ich erreichen kann in einer bestimmten Zeit, was ich gerne hätte. Was davon bleibt, obwohl doch nichts Beständigkeit hat. Das muss ja auch so sein.
Wo ich hin kann und wo nicht. Wie ich mich gern darstellen möchte, welche Maske ich am liebsten aufsetze. Masken sind wichtig, das habe ich sehr wohl verstanden.
Klar bin ich gern etwas Besonderes, aber ohne die adäquate Maske würden wir alle uns ja dauernd vor den Kopf stoßen. Wer immer nur mit aller Gewalt das "Ich" so bunt und unversteckt darstellen will, wie nur möglich, hat doch nur einen sehr kleinen Rahmen an Handlungsmöglichkeiten. Damit legt man sich viele Steine in den Weg.
Und es ist keine Kunst, sich auszuziehen. Oder irgendein Tabu zu brechen. Die Kunst ist doch vielmehr, nur das von sich zu zeigen, was niemandem die Augen verbrennt. Solange die Augen noch empfindlich sind. Das Tabu einhalten und sich selbst trotzdem treu bleiben. Nicht immer einfach. Dennoch sehr wichtig, das zeigt sich daran, wie sehr immer wieder daran gescheitert wird.


Es gibt die richtige Zeit, um alle Masken abzulegen.
Es gibt die richtige Zeit, um Masken zu tragen.

Es gibt die richtige Zeit, um aus der Reihe zu fallen.

Immer den Puls der Zeit spüren. Es gibt Lücken in diesem Herzschlag, wo man sich drehen kann, ohne mitgerissen zu werden. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.