IRC-Galerie

ManiiaC_

ManiiaC_

Frittenbude - Unkenrufe.mp3 ♥

Shiml - Schritt für Schritt.mp3Donnerstag 13.08.2009 07:52 PM

Ich atme, schlafe, lebe und ich träume
jeden Tag aufs neue, neuer Mut, Verzweiflung und Reue.
Vorfreude, Eifersucht, Liebe und Hass,
Egoismus, Selbstsucht, Mut und Arroganz.
Trauer und Zorn, Deja-vu, Lebensfreude,
Trennung und Wiedersehen, Sonnenschein und Regenwolken.
Der schlimmste Feind, Brüder und die besten Freunde,
Leben mit viel Herz und Treue, Übermut, verletzt, alleine.
Ohne Perspektive, Schulabschluss und Stolz,
Gewinner und Absturz, Loser und Erfolg.
Hinaufsehen, Mut fassen, weiter machen, Kraft finden,
Kopf senken, aufgeben, Halt machen, abstürzen.
Änderungen verkraften, Einfluss, Denkweisen,
an sich selbst denken, hilfsbereit, Mensch sein.
Entscheidungen, Schmerzen und Heilung,
tot sein und alt werden, laufen lernen, Eisprung.

[Hook]
Und das Herz schlägt den Takt zur Marschrichtung vor,
ein Takt, Schritt für Schritt und Schlag für Schlag nach vorn.
Jeder Tag, selber Takt, selbes Spiel, ohne Weg,
welcher Pfad? Welcher Sinn? Welches Ziel?
Nur ich allein in meinem Kopf, dieses Lied, ein paar Wörter, alleine vor Gott.
Ein Inhaltsverzeichnis des Kopfes, vom aufgehenden Mond bis zur steigenden Sonne.

Ich steh auf, leb auf, falle und beginn von vorn,
weine vor Glück, bin wütend oder blind vor Zorn.
Fühle, fühle wie das Blut vereist,
alte Tränen trocknen und reifen wie ein guter Wein.
Liebe, Trennung, Schmerz und Tod,
kranke Gedanken, verletztlich, pervers und verboten.
Wärme, Kälte, Geld und Armut,
vom Saatgut zur Pflanze, vom Kennenlernen zur Paarung.
Dunkelheit, Probleme, spazieren gehen,
die ganze Nacht Musik und Gefühl zu Papier bringen.
Aufschreien, schweigen vor Pein,
alleine dastehen, Familie, ein Heim.
Niemanden zuhören, allein durch das Leben renn´,
schenken und verlangen, nehmen und geben können.
Zeigen, verstecken, hineinfressen,
überkochen, Temperament, aufschreien, einstecken.

[Hook]
Und das Herz schlägt den Takt zur Marschrichtung vor,
ein Takt, Schritt für Schritt und Schlag für Schlag nach vorn.
Jeder Tag, selber Takt, selbes Spiel, ohne Weg,
welcher Pfad? Welcher Sinn? Welches Ziel?
Nur ich allein in meinem Kopf, dieses Lied, ein paar Wörter, alleine vor Gott.
Ein Inhaltsverzeichnis des Kopfes, vom aufgehenden Mond bis zur steigenden Sonne.


Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.