IRC-Galerie

Spiele Machen agressiv Samstag 02.09.2006 10:26 PM

Alle behaupten, Videospiele machen aggressiv. Ich bin aber der Meinung, dass Supermärkte viel mehr aggressiv machen ;-).
Das hat seinen Grund:
Man geht in den Aldi, plus, combi, lidl, oder ws weiss ich wasses noch so gibt, um sich ma ebn 2-3 Teile kaufen (meistens Nahrung oder so...), irrt dann durch die Gänge, weil die Flodder von der Marktführung alle 2 Wochen ihre Regale oder Waren umstellen, nur damit man sich da bloss niemals zurechfindet. Dann stehen da auch noch 2 Tonnen menschliches Gewebe im Gang und quaken vor sich hin über irgendwelche Dinge, die absolut niemanden interessieren. Sind bestimmt vom Markt angeheuert, damit man länger in der Filiale steht und am Ende ganze Regale leerkauft, nur um noch nen Zwischenraum zu haben, auf dem man fliehen kann...
Wenn man dann mal endlich nach 30 Minuten seine Nahrungsteile zusammengesucht hat, muss man sich noch in eine 10-Meter lange Schlange stellen, weil die Menschen ja Samstags auf Vorrat für Sonntag kaufen können, um nicht zu verhungern. Also stehen da 20 Menschen mit unglaublich überfüllten Einkaufswagen inner Schlange und zu guter Letzt müssen die sich dann beim Bezahlen noch mit der Kassiererin unterhalten. Dafür werden die doch bezahlt! Ich meine, wer will denn schon anner Supermarktkasse mit der Kassiererin über seine privaten Probleme reden, wenn ungefähr 80 Ohren hinter die sind und gespannt zuhören?
Als Krönung stehen dann noch irgendwelche Kinder in der Schlange, die dauernd anfangen zu brüllen und zu weinen, weil ihre Hose voll ist, sie kein Eis kriegen, oder irgendwer aus ihrer Familie gestorben ist...
Wer wird bei sowas denn bitteschön nicht aggressiv?

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.