IRC-Galerie

Neueste Blogeinträge

Übersicht: Blog Einträge

- Älterer Eintrag »

Die BlumeFreitag 21.05.2010 03:55 PM

Ich habe einmal ein kleines Samenkorn im Gras gefunden. Ich wurde neugierig, welche Pflanze wohl daraus wachsen würde. Ich nahm das Korn also mit mir und pflanzte es in einen kleinen bunten Blumentopf. Jeden Tag goss ich den Samen, doch es wollte nichts wachsen. Eines Tages aber, als ich die Hoffnung schon fast aufgegeben hatte, jemals etwas grünes aus der Erde wachsen zu sehen, entdeckte ich einen winzigen spross, kaum zu erkennen. ich freute mich und pflegte meine kleine pflanze nun umso mehr. Und tatsächlich wuchs sie heran zu einem zarten Blümchen. Es war wunderhübsch anzusehen. "ach mein liebes, liebes Blümchen, was bist du schön." sprach ich immer und immer wieder zu ihm und es antwortete immer "Ja aber natürlich bin ich das, ich bin das schönste Blümchen auf der ganzen weiten Welt." Es war ein schönes Gefühl, einen Freund gefunden zu haben und ich war sehr stolz darauf, dass ich so ein hübsches Blümchen alleine herangezogen hatte. Eines Tages aber hörte das Blümchen auf mit mir zu sprechen. Es beachtete mich nur, wenn ich einen seiner Wünsche befolgen sollte. Ohne es zu merken, war ich der Schönheit meines Blümchens ganz und gar verfallen, und obwohl es mir nicht mehr antwortete, sagte ich ihm jeden Tag aufs neue wie schön es sei. Dann hörte ich auf, meinem Blümchen Komplimente zu machen und musste mit ansehen, wie es von Tag zu Tag schwächer und älter wurde. Ohne meine Beteuerungen seiner Schönheit, schien es trotz Wasser und Sonne langsam zu verwelken. Irgendwann , ich weiß wirklich nicht mehr wann genau es war, starb mein Blümchen. Was es zurückließ, war ein Samen für mich und die Aufgabe es das nächste Mal besser zu machen.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.