IRC-Galerie

Lisa_Lou

Lisa_Lou

Ich liebe das Leben, so ist das eben... und zwar trotzdem, troztdem und nicht deswegen!

blickrichtungSonntag 02.12.2007 08:56 PM

ich muss schon seit den beginn des wochenendes daran denken, wie mein persönlicher jahresrückblick ausschaut.
zuerst einmal denkt man ja, och wieder nichts großartiges passiert, aber man muss nur mal ganz weit kramen, bis man etwas gefunden hat und muss mit erschrecken feststellen, dass das jahr doch einen rückblick mehr oder weniger verdient hat.
gut, es sind nun noch fast ein monat übrig vom jahr und ich sollte nicht zu schnell urteilen, aber was soll mir noch passieren?!
dieses jahr musste ich mich echt von vielen sachen trennen. menschen kommen und gehen und manche kommen nie wieder zurück. eine traurige bilanz, aber sie bringt auch gutes mit sich.
ich gebe gerne zu, dass ich echt um jeden freund trauere, den ich verloren habe, denn schließlich hat uns da mal etwas verbunden, was großes, nämlich unser leben (ich spreche jetzt aber schon von freunden, dessen beziehungen sich nicht sexuell waren) und nun verbindet uns nur noch die erinnerung, wenn sie diese nicht vergessen haben. ich habe das nicht, aber ich muss akzeptieren, dass wir keinen weg mehr zusammen gehen werden.
trotz allem kahmen echt wundervolle menschen dazu und an abschied möchte ich bei diesen im moment echt nicht denken, weil ich momentan eine echt schone zeit mit ihnen habe und das versuche ich auch zu genießen, schließlich weiß ich, wie schnell es auseinander geht. aber es zählt das hier und jetzt, wir leben in der gegenwart und schon recht nicht in der zukunft, welche ich auch nicht beeinflussen kann und möchte.
ich möchte dich ganz besonders niht missen, tommee du weißt, dass du gemeint bist. was wir niht schon wieder alles gestartet haben. der dienstag ist nicht mehr der selbe, seitdem du nicht mehr da bist und das ende der welt ist schirr unmöglich zu erreichen für einen tourismus studenten. das bauchweh kommt auch nicht von der zigarette, von der stulle, dem alkohol und ganz besonders nicht von mir oder dem tanzen! um einfach mal die klappe zu halten und nicht alles auf die leicht schippe zu nehmen fehlt dir echt der mut. hauptsache wir schwimmen gegen den strom, obwohl wir uns sorgen machen, wie man am besten auf eine autobahn auffährt. alles insider, alles unser. wie kann man einen menschen auch auf solch eine primitive art und weise kennenlernen, indem man sich gegenseitig argumente an den kopf wirft. wir erlebten weltuntergänge, wegen 2 punkten oder einer misslungenen begrüßung oder eines schlecht durchdachten planes. und die erste begegnung bestimmt durch deine verspätung und mein feuerzeug.
es ist das schicksal, das menschen zusammenführt. da hilft kein plan und auch keine visionen.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.