IRC-Galerie

LeyLegbreaker

LeyLegbreaker

 

JahrmarktSonntag 27.08.2006 08:17 PM

Gestern fand es statt, das alljährliche Jahrmarkt-Treffen. Anders als letztes Mal hatten wir jede Menge Leute. Ich war eine Stunde zu früh gekommen, und kaufte mir erst einmal einen kleinen Regenschirm, da es ständig schüttete. Bissl in Gedanken durchstöberte ich die verschiedenen Stände, und betrachtete die kreischenden Menschen auf den Spielen.

Es war seltsam, allein auf dem Jahrmarkt zu sein, und ich dachte an das letzte Jahr. Damals hatte ich seit ein paar Tagen einen Freund, und platzte fast vor Glück. Ich weiss noch wie ich ihn zögernd darum bat, seine Hand halten zu dürfen, mit der Ausrede dass meine Finger kalt wären. Und wie wir nach dem Süssholz suchten.

Ich hatte das Gefühl zu träumen. Naja, klar, diese Gedanken deprimierten mich ein bisschen, bisschen viel sogar, und ich verkroch mich in eine überdeckte Bude und las ein wenig, um mich abzulenken. Eine Stunde danach traf ich die Leute, und die Sonne blitzte hervor. Da es immer noch leicht regnete, bildete sich ein prächtiger Regenbogen, und ich knipste diesen spontan. Unter den Leuten war auch eine besonders lustige Person Namens Donna.

Sie ist ein Transvestit, und kam in einem tollem Negligé und klasse Make-Up. Ich merkte sofort dass diese Person nur so von Selbstbewusstsein strotzte, und wünschte mir ich könnte nur ein klitzeklein wenig davon abhaben. Grinsend erzählte sie-er von ihrem Leben und Erlebnissen, und brachte uns alle immer wieder zum lachen. Vor allem auf dem Toga-Spiel, als sie zu Madonna auf dem Spiel tanzte, und die Hüfte schwang.

Unglaublich wie gut sie mit ihren 1.90 und Schuhgrösse 46 in Stöckelschuhe tanzen kann. Ich kann nicht mal einen Schritt in Stöckelschuhe laufen ohne hinzufallen :). Ihr Auftritt zog jede Menge Leute an, und wir lachten ohne Boshaftigkeit. Klar, manch einer warf befremdliche Blicke auf Donna, doch dies amüsierte sie nur, es prallte alles an ihrem Selbstbewusstsein ab. Bewundernswert.

Es waren dieses Jahr viele Pärchen auf dem Treffen, und viele jüngere Leute als ich, dennoch war es lustig. Andy brachte mir eine Tüte voll Räucherstäbchen mit, hab mich riesig darüber gefreut. An unserem Lieblings-Jahrmarkt-Bierstand *Grengt Spill* (Grünes Spiel) labten wir uns an dem bestem Bier Luxemburgs, dem Bofferdeng :) Danach schauten wir uns einen Boxkampf an, und stirnrunzelnd guckte ich zu, als die Leute ihr Geld in den Spielbuden mit beiden Händen ausgaben, um Plüschtiere zu gewinnen.

Hab dann noch Patrick gesehen, ihn hatte ich beim letztem Metal Festival kennengelernt, und er schien sich zu freuen dass ich ihn wiedererkannt habe *g*. Es war ein sehr schöner Abend, mit viel Gelächter und tausenden von Menschen, trotzdem war ich froh, als ich wieder zu Hause war. Es ist schon seltsam, meine Mitbewohnerin ist jetzt in Amerika, und mir fehlt das Geräusch der Glotze die sie ständig guckt.

Deshalb hab ich wohl Freitag und Samstag auf der Couch gepennt :). Morgen geh ich zur Arbeit...Ahja, ich Nase hab auf dem Jahrmarkt auch noch meinen Chef begegnet, und da ich sauer auf ihn bin hab ich ihm gesagt dass ich mich nach einer anderen Arbeit umsehen werde, da eh nix für mich zu tun ist. Ich Nase.

Er meinte nur "Da machst du wie du willst"...das werd ich auch...Ich werd noch irre wenn ich mich weitere Zeit da aufhalte, ich rauch da zu viel, ich denk zu viel nach weil ich nicht genug Arbeit hab, und kann mich absolut nicht ablenken. Stress-haben-wollen! Deshalb am Freitag auf Anraten eines guten Kumpels mal eine Bewerbungsmail geschrieben *g*

Ich werd jetzt nicht sagen wohin, ich will nicht gesteinigt werden :)


*Räucherstäbchen anzünd, und auf eine gute Woche hoff*

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.