IRC-Galerie

Lars|

Lars|

chillen :)

Am Ende des 2ten Tages:Mittwoch 10.03.2010 12:29 AM

Entzugserscheinungen bis jetzt:

-Juckreize
-Schweißausbrüche
Bilder von Zigaretten und Zigarettenschachteln im Kopf
-permanentes mentales schreien nach Nikotin

und warum?

Weil mein Hirn immernoch danach schreit vergiftet zu werden, es wünscht sich nichts sehnlicher, als dass ich mir eine Zigarette anzünde.

Gift füllt die Lungen, verstopft die Arterien nur um das wohlige Gefühl im Kopf zu spüren und sich in Sicherheit zu wiegen, dass das Schreien gestillt wird und das man sich garantiert nichts gutes tut.

Natürlich lässt man es eigentlich erst garnicht soweit kommen, dass irgendwas in einem anfängt zu schreien, nur kann man ohne diese Situation ja garnicht aufhören, folgend hat man dann 2 Möglichkeiten
1. Entweder man gibt dem nach und stillt.
2. Oder man besiegt sich quasi selbst.

2teres erscheint mir bis jetzt sinnvoller, mal sehen was der dritte Tag bringt.

Gruß an alle, mich gespannt verfolgenden Leser.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.