IRC-Galerie

Lars|

Lars|

chillen :)

Amokläufe:Donnerstag 12.03.2009 07:10 PM

Ein Amoklauf ist der letzte Ausweg eines bereits toten Menschen.

Wollt ihr weitere tote Kinder und Lehrer, macht ruhig weiter so.
Die Gesellschaft sollte schnell lernen, sich nicht nur fürs eigene Wohl zu interessieren, denn merket auf: Geld und Ansehen ist hier wichtiger als soziale Hilfestellungen, die viele nötig hätten.

Kennt ihr die Werbung mit der 08/15 Bank?

Die Politik macht es genauso, Konzepte es besser zu machen gäbe es genug, aber es ist wie immer kein Geld da, lieber Milliarden in Banken steuern die sowieso bankrott sind, anstatt in das Schulsystem, was machen schon ein paar tote Kinder und Lehrer?

Präventivmaßnamen wären eine Kleinigkeit, wirklich, ein Witz, man kann solche Leute vorher erkennen und ihnen Helfen, ohne Schwierigkeiten. Aber warum sollte man sich Sorgen um das soziale Umfeld machen oder allgemein nach dem "WARUM?" fragen, wenn man einfach alles auf Videospiele und Horrorfilme schieben kann -.-"

Glaubt mir ich habe alles gespielt von Dead Space bis hinzu Left 4 Dead, wenns danach ginge müsste ich jeden Tag 20 Leute wahllos erschießen um das zu kompensieren, wie die Politik glaubt.

Es ist nicht ganz so einfach, Mobbing spielt die größte Rolle, Entwickung des Individuums funktioniert nur durch Zuneigung und Bestätigung, findet dieses diese nicht passiert soziale
Verwahrlosung "Outsider" . Diese fühlen sich dann nur noch dadurch bestärkt, dass sich nicht auch nur einer bemüht dies zu ändern. Schule spielt dabei keinen unwesentlichen Faktor. Etwas labile Menschen können schon an einer schlechten Noten zugrunde gehn, ersteinmal leicht verunsichert schreiben sich leichter schlechte Noten. Dazu kommt dann das schlechte soziale Umfeld, Eltern die keine Ahnung haben oder sich einfach nicht interessieren, Lehrer die sich nicht interessieren oder es nicht besser wissen, Schülergruppen in Form von Arschgeigen die nichts besseres zu tun haben als andere zu diskriminieren, von denen jeder wohl genug kennt; Stichwort: Busfahrt.

All diese Faktoren führen über Jahre hinweg dazu, dass jemand endlich Schluss macht, mit allem.

Irgendein Tropfen bringt das Fass zum überlaufen, folglich: Leute fangt an über die Scheiße zu reden, egal wie groß der Haufen auch sein mag.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.