IRC-Galerie

ImmortalRain

ImmortalRain

Irgendwo zwischen Realität und Wahnsinn

[Kein Thema]Freitag 02.01.2009 02:09 AM

I.
Die ersten Tropfen Regen fielen lautlos. Dark bemerkte sie erst gar nicht, bis ihm auffiel, dass sich der Himmel zuzog. Er sah sich um, ein paar Leute waren in der PvP Arena, einige standen außerhalb und warteten auf ein paar beeindruckende Kämpfe. Aber so wirklich war nichts los. Und nun begann es auch noch zu regnen! Niemand sonst betrat den Steinring, der das Arenagelände markierte. Bei dem Wetter auch kein Wunder. Über den Köpfen der Leute türmten sich dicke schwarze Wolken, von fern wehte ein Donnergrollen heran.
„Na Klasse, jetzt fängt es auch noch an zu Gewittern!“ maulte ein Jester und packte seine Yoyos zusammen. Dark musterte seinen Bogen. Irgendwas stimmt hier nicht. Die Tropfen wurden größer und es begann richtig zu regnen. In diesem Moment betrat jemand die Arena. Wie aus dem nichts erschien sie im steinernen Bogen, lautlos und bedrohlich wie ein Schatten.
Sie sah nicht gerade aus wie ein Zuschauer. Nun Gut, gestand Dark sich ein, so wie die aussah wusste keiner wirklich, was sie wollte. Anscheinend war er der einzige, der sie bemerkt hatte. Wieder grollte ein Donner, diesmal etwas lauter – hinter der schwarzen Gestalt blitzte es in der ferne. Nun fiel dark die Kleidung auf: Ein langer, schwarzer Mantel verdeckte ihr Kleidung, also konnte man nicht sehen, ob sie eine Rüstung trug. Ihr Gesicht verdeckte eine weite Kapuze, nur ein Teil ihres Halses war zu sehen. Einen Moment lang war er verwirrt, dachte, das wäre ein Schal, sah genauer hin und schluckte: weiße Haut. Die Haut war schneeweiß! Der Mantel war Bodenlang und nur die Spitzen ihrer Schuhe waren zu sehen. Die Ärmel des Mantels waren sehr weit und bedeckten ihre Hände. Silberne Knöpfe blitzten Kurz auf, als sie sich in Bewegung setzte. Dark wunderte es nicht, dass Sie sich wie in einem Traum bewegte, dahin glitt voll dunkler Eleganz; es war völlig abzusehen.
„Oh, wir bekommen besuch von einem Psykeeper“ meinte jemand laut, als die schwarze Gestalt auf dem erhobenen, steinernen Arenarand stand. Dark blinzelte – Es hätte ihm früher auffallen müssen, dass diese weiche Gangart zu einem Psykeeper gehörte, denn Psykeeper hatten die Eigenschaft zu Schweben anstatt zu Gehen. Plötzlich wurde es Kalt – Eiskalt. Das Atmen fiel ihm plötzlich schwerer, die kalte Luft brannte in seiner Kehle. Die Tropfen gefroren Augenblicklich, Eis fiel vom Himmel wie gefrorene Tränen.
„Wer zur Hölle ist das?“ fragte er sich in Gedanken. Er umklammerte seinen Bogen, seine zweite Hand wanderte automatisch zu den Pfeilen. Wenn sie ein Psykeeper war, konnte sie ihm nicht anhaben. Ein Silent Arrow, der Ihre Kehle durchbohrte, und sie kann keinen Zauber mehr casten. Das erste Yoyo flog nach dem Psykeeper, umschlang ihr Fußgelenk und zog sie in die Arena. Der Eisregen wurde heftiger. Mittlerweile tat er sogar weh, gut, bemerkte Dark, dass er Handschuhe trug. Die schwarze Gestalt rührte sich nicht, eisiger Wind zog auf.
„Na komm schon“ forderte sie jemand heraus. Ein Billposter trat ihr entgegen. Er hob seinen Knuckle, holte aus und-
Einen Momentlang geschah nichts, dann breitete die Schwarze gestalt ihre Arme aus; In ihrer rechten Hand erschien ein silberner Wand, mit Kristallen besetzt. Ihre Fingernägel waren Schwarz lackiert und ziemlich lang. Im selben Moment, wo sich ihre Finger um den Silberwand schlossen, löste sich eine schwere Welle psychischer Magie von ihr, die den Billposter von den Beinen holte, ohne dass er etwas tun konnte. Durch den Druck der Magiewelle wurde ihr Mantel zurückgeweht und entblößte die schwere Rüstung eines Satanpsykeepers. Dark betrachtete sie fasziniert. Eine Strähne ihre Haares hatte sich gelöst und fiel nun aus der Kapuze heraus – es war hüftlang und pechschwarz. Sein Blick wanderte die Strähne hoch, der untere Teil ihres Gesichts wurde Offenbart: Ebenso weiße Haut wie ihre Hände und blutrote Lippen, die zu einem ausdruckslosen Strich verzogen waren.
Der Billposter rappelte sich auf und hob erneut seinen Knuckle, ein weiterer Yoyojester trat ihm entgegen.
„Angeberin“ sagte der Billposter und holte aus. Kurz bevor der Knuckle ihren Kopf erreichte, verschwand sie und tauchte am anderen Ende der Arena wieder auf – Und das ohne sich zu Bewegen! Sie schwebte auf der Stelle auf und ab, ihre Mantelaufschläge erbebten. Wieder Breitete sie ihre Arme aus, diesmal warf sie ihren Kopf in Nacken, ein Donner ertönte. Ihre Kapuze rutschte von ihrem Kopf, entblößte glatte Schwarze Haare und ein sehr blasses Gesicht. Dann geschah etwas erschreckendes: Als sie ihr Kinn senkte, breitete sie ein dreifaches, schwarzes Schwingenpaar auf Ihrem Rücken aus.
„Was zur…?“ weiter kam er nicht, weil sie begonnen hatte, Zauber zu casten. Ihr Kinn war nicht ganz gesenkt, als dass der Billposter und der Yoyojester reglos am Boden waren. Sie hielt ihre schwarz geschminkten Augen geschlossen, ein leises lächeln lag auf ihren Lippen. Dark sah sich um: Ein paar andere begannen sie zu attackieren. Ein Elementor, 3 Bowjester und ein Blade stürzten sich auf sie. Ohne mit der Wimper zu zucken schaltete sie alle auf einmal aus, ein Ringmaster betrat die Arena, um zu Heilen. Dark setzte zum zielen an, als sie ihn ins Auge fasste. Er zögerte einen Moment – dann öffnete sie ihre Augen: Giftgrüne, gefährlich glänzende Augen. Sie schwebte auf ihn zu, den Bogen senkte er jedoch nicht. Sie begann einen Zauber zu casten, der ihn knapp verfehlte und zwei Knights gleichzeitig zu Boden gehen ließ.
„Wer bist du?“ fragte er mit zitterndem Bogen – alleine der Eisregen machte es fast unmöglich einen schweren Historic Bow zu Halten, geschweige denn ausgezogen zu halten. Sie lächelte und schwebte an ihm vorbei.
„Nenn mich…“ sagte sie leise, „Innocentia“ Damit verließ sie die Arena. Sie drehte sich noch einmal um, um ihn anzusehen.
Wieder dieses leise Lächeln auf ihren Lippen, als sie die Kapuze aufsetzte und lautlos verschwand. Ich ließ den Bogen sinken, nahm nicht mal mehr den Eisregen war. Ich fragte mich, warum ich nicht auf sie geschossen habe. Weil sie eine Frau ist? Mir war es dann doch egal und ich war froh es nicht getan zu haben, denn keiner ihrer Angreifer stand wieder auf.

Heute bereue ich es.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.