IRC-Galerie

.Montag 24.05.2010 02:30 AM

Sag mir nun: ist das wirklich das Ende, verdammt?
Hände verkrampft, bibbernd und zitternd, dann Grenzen erkannt.
Letzten Endes verband uns nichts, waren unverfehlt.
Mir beide Beine gebrochen, um dich in Arme zu nehmen.
Nun in die Ferne verbannt. Wär' doch so gerne das Mädchen,
welches die Sonne dir schenkt – habe mich schon an Sternen verbrannt.
Und bin Dreck an der Seite der Straße – nichts geht.
Was nützt mein Herz, wenn deins nicht mitschlägt,
mitgeht, mitlebt, mitleidet, mitbebt?
Und ich liebte diesen Blick, wenn du tanzt.
Wollte den Walzer mit dir, doch habe die Schritte verkackt.
In der Mitte der Nacht erwacht, vergieße die Tränen.
Wenn Liebe blind macht, will ich nie wieder sehen,
will ich nie wieder gehen – fuck it, will nie wieder stehen.
Will nie wieder sowas empfinden und auf Knien vor dir flehen, nein!
Ich schaue jeden Tag zur Wand, sehe wie die Bilder verbleichen,
will drüber streicheln, kann es nicht, ohne die Finger zu schneiden.

Wenn meine Welt aus Glas wär', glaube mir, würde ich mit Steinen werfen.
Nur, um zu sehen wie sie zerbricht zu 'nem Haufen Scherben.
Ich wollte suchen, sie sammeln, wieder zusammensetzen,
doch ich wollt' mir nie mehr an den Scherben meine Hand verletzen!

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.