IRC-Galerie

DIE ZEIT NACH DEM STURMMittwoch 15.10.2008 12:53 PM





Es ist schon eine Zeit her in der Dinge

passierten die nicht passieren durften


Gedanken kreisten

der Wahnsinn war nahe

und ging auch wieder,

das Normale kehrte zurück

doch ist alles anders


Der Sturm zog auf und

nahm mich in die Bahn,

wirbelte mich und schüttelte mich

und ließ mich dann sanft zum Boden gleiten

Die Zeit danach brach an


Sie war wie ein Wind der mich streifte,

faszinierte und mich zu Taten trieb

die vieles zerstörten

obwohl Scherben und Wunden zurückblieben

ist es doch ein Mensch

der durch Verletzungen so wurde


Worte wurden fallen gelassen

die Menschen mehr verletzen können als Schläge

Obwohl man es nicht will

sagt und tut man oft Sachen

die für einen selbst keine Bedeutung haben

bzw. nicht mit dem jetzt übereinstimmen.

Doch andere verletzen sie

weil nur das gesprochen wird

was auch Andere hören


Das Gewitter zog auf

ohne dass man es bemerkte

und brach dann umso heftiger nieder

nahm mich in die Bahn,

wirbelte mich und ertränkte mich beinahe

aber ließ mich dann sanft vom Grunde auftauchen

Es brach die Zeit danach an


Das Denken hatte kein Ende,

es wird nie zu Ende sein und

das soll meine Lehre sein

Wir Menschen müssen

Sachen in Griff bekommen

die uns angeboren sind

Nur durch Erfahrung

auch wenn sie hart sind

kann es uns gelingen


Zeit nehmen auch wenn

man es manchmal nicht kann

Man muss es tun sonst scheitern wir

am Sturm des Lebens

Wir müssen ihn bezwingen

und dafür ist die Zeit heran gebrochen

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.