IRC-Galerie

CurlyCookie

CurlyCookie

Jan, ich liebe dich!!
Aufgabe 3: Am Ende dieses Textabschnittes sagt Sam: „ Nein, tut mir leid, ich kann nicht vergeben. Niemals.“ Die Bereitschaft, anderen zu vergeben ist ein wichtiger Teil der christlichen Lebensweise (Vaterunser: „(…) wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. (…)“) Nimm Stellung zu Sams Aussage, indem du deine eigene Meinung zu dieser Problematik begründet darstellst.

Ich finde, dass Sam den Fall mit dem Vergeben zu egoistisch betrachtet. Brendan und Gary haben ihn nicht aus Spaß die Kniescheiben zerschossen, sondern aus Rache. Diese Tat war zwar nicht gut, aber hier geht es um den Sinn des Vergebens. Eigentlich sollte nämlich Sam um Vergebung von Gary und Brendan bitten, weil er ihnen das Leben auf der Schule so dermaßen schwer gemacht hat. Man könnte jetzt eigentlich sogar sagen, dass sie quitt sind. Sam hat ihnen das Leben zerstört und sie haben sein Leben zerstört. Da sehe ich kein Grund, warum sich Sam so verletzt fühlen sollte, um sagen zu können, dass er ihnen nicht vergeben kann.
Einerseits kann ich Sam verstehen. Wenn mir nämlich jemand in die Knie schießen würde, dann wäre ich mein ganzes Leben oder eine sehr lange Zeit auf ihn sauer, auch wenn ich durch meine 14-jährige Angehörigkeit bei den Zeugen Jehovas gelernt habe, dass man verzeihen soll. Aber da Sam Flach selber an der Zerstörung seine Zukunft mitschulig ist, könnte ich ihn am liebsten auslachen und sagen: „Deine Schuld. Das hast du davon!“

Bemerkung von Herr Marx: Du beziehst begründet und gut Stellung.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.