IRC-Galerie

CherryBlossom`

CherryBlossom`

<333

Neueste Blogeinträge

[Kein Thema]Samstag 11.06.2011 04:59 PM

Das kleine Mädchen geht zum ersten Mal allein von der Schule nach Hause.. Es gibt nur eine Straße die sie überqueren muss... Stolz wartet sie an der Ampel bis es grün wird... Kaum ein Auto fährt vorbei.. Die meisten Leute sind noch in der Arbeit.. Auf der anderen Straßenseite steht ein Mann.. Geschätzte Ende 30.. Es wird grün.. Sie geht, doch er bleibt stehen.. Sie lächelt ihn freundlich an & grüßt, wie es ihre Mutter sie gelehrt hat.. Sie ist fast zu Hause, nur noch um die Ecke und sie ist da.. Hinter sich hört sie Schritte.. Sie dreht sich um. Der Mann ist wieder da... Er packt sie unsanft am Arm und zerrt sie in sein Auto... Sie schreit und weint, doch niemand kann sie hören.. Er zerrt ihre Kleider vom Leib & bedroht sie mit einem Messer.. Sie ist doch noch so klein und unschuldig! Nachdem er sich befriedigt hatte, packt er ihren kleinen, zitternden Körper & steckt ihn in eine Mülltüte... Sie atmet noch.. er schnürt die mülltüte zu.. Nimmt das Messer, & sticht auf sie ein.. Sie schreit & tritt.. Ihre Mutter macht sich schon sorgen.. Sie geht aus dem Haus, um sie zu suchen.. Eine Ecke weiter sieht sie ein Auto mit getönten Scheiben.. Sie hört Schreie. Beunruhigt klopft sie gegen die Scheibe.. Sie drückt ihr Gesicht gegen das Glas.. Sie erkennt einen Mann.. Ein Messer.. und einen Müllsack.. Angstvoll kramt sie in ihrer Handtasche nach dem Handy & einem Spitzen Gegenstand.. Sie ruft die Polizei & versucht die Scheibe einzuschlagen.. Drinnen ist es nun still, die hört hektische Bewegungen.. Der Mann versucht wegzufahren.. Die Sirene der Polizei erklingt.. schließlich ist das Auto von Polizeiwagen umstellt.. Sie fordern, dass er aussteigt.. Der Mann zismit erhobenen Händen aus dem Wagen.. Polizisten legen ihm Handschellen an & durchsuchen das Auto.. Sie finden den blutigen Müllsack unter der Rückbank.. Sie öffnen ihn.. und da drinn ist das kleine Mädchen.. Die Mutter erkennt sie sofort.. Sie hat die Augen noch offen.. Sie atmet.. Doch dann.. sie zuckt.. streckt die Hand nach ihrer Mutter aus.. und erschlafft mitten in der Bewegung..
der Mann kommt vor Gericht und erhält eine Strafe von fünf Jahren Freiheitsentzug auf Bewährung..
Übrigens.. Keiner der vorbeigehenden Passanten reagierte auf die zahlreichen Schreie des Mädchens.. Sie könnte noch Leben. Ein Anruf. Nur einer. Und sie könnte wieder Lachen. Atmen. den Wind in ihren haaren spüren. LEBEN.
gebt Kinderschändern keine Chance!

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.