IRC-Galerie

BroAndy

BroAndy

Mein Humor ist so schwarz, er könnte Baumwolle pflücken!

Geschichte:Sonntag 14.09.2008 07:04 PM

Die Sonne scheint...
Jeder sieht es dir an, dass du fröhlich lächelst, aber leider erkennen sie nicht die Wahrheit wie ein Röntgenbild. Den tief in dir sitz das traurige, das erdrückendem das was du schon immer rauslasssen willst. Du willst es niemanden erzählen. Freunde hast du nicht oder lachen dich nur aus, wenn du es dennen erzählst. Eltern schicken dich in die Klink
Nimm ein Block und ein Stift und schreib alles auf , wozu du lust hast und was dich bedrückt.
Mach es wie Andy - der auch Probleme hat.
Nach den du all deine Gefühle aufgeschrieben hast, sei es Hass oder Liebe, merkst duaufeinmal, dass die Sonne weg ist...die Sonne die dich glücklich gemacht hat.
Nun sind da dunkel schwarze Wolken. Sie sind traurig darüber, was du zu allen scheibst. Seit den die Wolken da sind, lächelst du nicht mehr, weinst mit den Wolken mit in dein Zimmer.
Ein Kissen hälst du dabei schön fest. Niemand ist zuhause.

Du willst den Schmerz löschen, gehst in die Küche und holst ein langes scharfes Messer. Im Bad beginnst du mit der Spitze des Messers dir weh zutuen.
Du siehst wie dein dunkeles Blut runtertropft in die Badewanne. Aber der innerliche Schmerz ist immer noch in der drinne.
Mit dein Messer machst du tiefere und gefährliche Schnitte in dein Arm, damit du deinen Scherzen noch besser spührst. Inmoment bist du zufrieden, weil deine Probleme inmoment sozusagen vergessen sind.

Viel mehr Blur läuft aus dein Arm runter. Dir wird schwindelig. Nun denkst du ob sterben möchtest, das alle deine Probleme/Sorgen automatisch geregelt sind oder du rettest dich, indem du dich nicht mehr ritz und kümmerst dich um deine Probleme.
Welche Sorgen/Probleme? So viele das du beginnst dein rechten Arm nun zu ritzen.
Sorgen bekämpfen mit Schmerzen. Du schreist laut. Die Schreie lassen die Gefühle und Probleme hören und auch verstehen..
Du fragst dich, wie viel Blut du schon verloren hast? Doch du siehst nur noch dein Blut in der Badewanne.

Mittlerweile hast du dich beruhigt. Aber du fragst dich wer daran schuld ist, dass du deine Arme aufgeschlitzt hast ? Du ? Oder weil dein Freund(in) verlassen bzw. betrogen hat ?
Jedenfalls hast du damit aufgehört, aber in deinen Augen erkennt man ganz klar, dass mit dir was nicht stimmt. Soll man dir glauben ? Was soll man heute glauben ?
Deine Augen sind rot, durch dein geweine. Weinen geht auch nicht mehr, keine Träne mehr übrig für sowas. Aber für wen bringen dir nun deine Tränen wenn niemand sie gesehen hat, niemand wird es verstehen...ach scheiß egal

Deine Arme aufgeschlitzt...aber du lebst noch...
Du willst dein Leben und deine Probleme ein Ende setzen - so hast du es nun beschlossen. Nicht anders.
Nun nimmst du ein Handtuch und stopft es dir in ein Mund, damit du die Schreie nicht so laut schreist und da darauf dein Schemerz drauf beißen kannst.
Du nimmst dein blut verschmiertest Messer in de Hand...gehst noch einmal in deinen Gedanken dein leben durch. UND DANN: Schlitz du dir mit einer schnellen Bewegung den Hals auf...
Sehr viel Blut fließt raus...und der scherz ist unvorstellbar heftig.
Du siehst alles verschwommen und dann fällst du um und knallst mit dem kopf gehen den Wasserhahn der in der Badewanne ist.
Das Blut kommt nun auch von dein Schädel...

Nun bist du Tod und deine Seele geht in den Himmel. Während dessen siehst du, wie du umgebracht hast..Alles voller blut im Badezimmer. Das Messer noch in der Hand.
Und eines Tages wirst du vermisst, begraben und vergessen für die Ewigkeit dieser grauenhaften Welt...

*Ende*

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.