IRC-Galerie

Bart-olomäus

Bart-olomäus

Norbert erklärt die Welt

Eine GeschichteSonntag 02.10.2011 09:38 PM

Eine Geschichte über den anti-autoritären Erziehungsstil

Es war einmal vor einiger Zeit in irgendeinem Supermarkt:

Eine alte Oma steht an der Kasse in einer lange Schlange an. Ihre beiden Beine sind einbandagiert denn sie hatte irgendwelche alt Leute Probleme mit denen. Hinter ihr reiht sich eine top-gestylte junge Mutter samt Einkaufswagen und Sprössling ein.
Der Junge dem anscheinend langweilig war fing an den Einkaufswagen vor und zurück zu schieben und zwar immer wieder gegen die Beine der armen alten Oma. Die dreht sich daraufhin um und sagt zur jungen Mutter: "entschuldigen sie bitte aber könnten sie ihrem Kind bitte sagen es solle aufhören denn meine Beine sind kaputt und das ist ziemlich schmerzhaft."
Die Frau erwiderte daraufhin: "Nein, denn mein Kind wird anti-autoritär erzogen und darf tun was es will ohne konsequenzen!"
Die Oma dreht sich daraufhin machtlos wie sie ist wieder um.
Da löst sich ein Mann aus der Schlange geht in den Laden und kommt nach einigen Augenblicken mit einem Glass Honig in der Hand zurück.
Er stellt sich vor die junge Frau drehte den Deckel ab und goß ihr das ganze Zeug über den Kopf.
Die Frau war einen Moment perplex und schrie dann wie am Spieß.
Der Mann daraufhin nur ganz ruhig: "Ich weis garnicht was sie haben, ich wurde anti-autoritär erzogen und sie können nichts dagegen tun."
Da stürzte die junge Mutte unter allgemeinen Gelächter und mit ihrem Spross an der Hand aus dem Markt.

Und die Moral von der Geschicht: anti-autoritär gehört sich nicht!

Diese Geschichte stammt unter einem anderen Wortlaut aus der Emszeitung.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.