IRC-Galerie

kMittwoch 13.09.2006 05:53 PM

Nun, dann fangen wir also feucht-fröhlich mit dem kram hier an..

die erste hiobsbotschaft erreichte mich heute als mir mitgeteilt wurde dass ich morgen bis etwa 18 uhr im von mir besuchten bildungsinstitut hocken werde und bei einigen versammlungen das abitur betreffend däumchen drehen werde
welch glück dass anwesenheitspflicht herrscht..

an und für sich besteht ja durchaus reiz mich dort blicken zu lassen und ein wenig mehr über meine festgeschriebene zukunft zu erfahren doch wird dadurch die rehearsal session mit Seven Graves ausfallen was ich wirklich nur äußerst wenig gutheiße.. immerhin sollten Trust In Fate und Demon, I neu aufgenommen werden damit wir bald die charts mit unseren wohlklingenden und herzergreifend sanften melodien erobern
aber es hat alles nicht sollen sein demnach muss man das ganze wohl aufs wochenende verschieben

demnach schonmal ein toller tagesbeginn.. abgesehen davon dass ich meinem bett bis 11 uhr einen besuch abstatten konnte
kaum war ich dann in der schule und habe mich der königin der wissenschaften gewidmet - also mathe - da durfte ich auch schon ein kurzreferat über die ableitung der ln(y) funktion halten
was hat es mich gefreut, ich konnte kaum ruhig auf meinem platz sitzen bleiben..

aber so sammelt man schließlich punkte damit man sich später von den 'menschen' - die man tagtäglich auf der straße (aber leider auch oft genug hier) antrifft - abgrenzt.. zum beispiel mit einem job der mehr als 1.500 euro brutto einbringt.. oder wohl noch besser überhaupt einen annähernd angehobenen bildungsstandard buchstäblich mit sich zu führen
es kommt ja nicht selten vor dass man einen überpigmentierten gebietsfremden antrifft der einen beinahe mit seinem geballten wortschatz an kraftausdrücken zu überrollen vermag.. ob es jemals vorgekommen is dass sich diese 'menschen' gefragt haben warum man sie noch nicht wegrationalisiert hat?
nun ich habe das für meinen teil getan und die einzig mögliche und gleichzeitig positive antwort die mir daraufhin spontan eingefallen ist dass es (hoffentlich?) bald wieder zu genozidalen zuständen innerhalb unserer grenzen kommen wird und man schlichtweg für die notwendige propaganda ein neues feindbild sucht..
schaue ich mich in den städten so um kommt mir dieser gedanke eigentlich sogar recht gelegen.. so hätte man das arbeitslosenproblem auch behoben.. schlichtweg wegrationalisiert

naja war zwar ein schöner exkurs aber ich will darüber ja keinen aufsatz schreiben.. da diesen sowieso niemand lesen wird..
es sei denn von jemandem der angst um seine existenz zwecks der kommenden wegrationalisierung - wahlweise könnte man auch sagen genozidale viktimisierung aber es sträubt mich ein wenig hier von sog. "opfern" zu sprechen - bangt.. und wie sich der geübte und weiterblickende leser (der hier wohl ein theoretisches konstrukt bleiben wird) denken kann wird dieser beitrag nicht gerade pädagogisch wertvoll sein sondern nur einen grund liefern meine theorie zu bestätigen

nun denn der tag ist jung und ich habe noch einiges vor mir.. daher beschneide ich diesen blog-eintrag ein wenig und verabschiede mich

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.