IRC-Galerie

Alexey

Alexey

#.. T.I.Feat. B.o.B. -- We Don't Get Down Like Y'all

Sieg ♥ (einbischen angeben :D)Montag 21.12.2009 03:22 PM

Emder U16 mit erstem Saisonsieg

Die Emder U16-Bezirksoberliga-Mannschaft
hat im dritten Anlauf den ersten Sieg eingefahren. Gegen den Zweitliga-Nachwuchs des SC RASTA Vechta gelang ein 74:69-Sieg. Dabei zeigten die Emder nach einem deutlichen Rückstand tolle Moral.

Das Spiel begann ausgeglichen. Emden gelang es, sich nach 6 Minuten ein wenig abzusetzen und führte mit 11:7. Bis zum Viertelende gelang Rasta allerdings die Wende und lag mit 15:13 knapp vorne. Dennoch stand die Emder Verteidigung und insbesondere die Helpsite wesentlich besser, als zuletzt in Bad Essen. Defensive trat insbesondere Jannes Schulte sehr positiv hervor, der Vechtas starken Center Treichel gut im Griff hatte.

Auch im zweiten Durchgang war es ein Hin und Her. Zunächst ging der ETV, angeführt vom überragenden Alexander Babenko, wieder mit 19:17 in Führung, ehe Vechta zum 19:23 konterte. Die erste etwas deutlichere Führung gelang den Gästen nach 18 Minuten, als Emden einem 23:31-Rückstand hinterherlaufen musste. Bis zur Pause verkürzten die Ostfriesen aber wieder auf 31:37.

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die Emder dann völlig und leisteten sich haarsträubende Ballverluste. So konnte Vechta auf 45:35 wegziehen. Vor allem Center Treichel zeigte jetzt, warum er Jugend-Bundesliga spielt. Immer wieder stellte er Emdens Defensive vor größte Probleme. Nicht viel deutete jetzt noch auf eine Wende hin. Nach einer Auszeit lief es aber wesentlich besser für die Emder. Vechtas Center wurde nun gedoppelt und bereits das Anspiel verhindert. Dadurch gelangen viele Ballgewinne. In der Offense zeigte Jelto Deke seinen guten Zug zum Korb und sorgte zusammen mit den immer besser spielenden Emdern dafür, dass sie den Rückstand zunächst egalisierten und bis vor dem Schlussviertel sogar mit 55:51 in Führung gehen konnten.

Auch im Schlussviertel legte Emden weiter nach. Alan Ahmad, der 9 der 19 Emder Punkte erzielte, drehte nun richtig auf und auch Schulte setzte sich unter dem Korb immer wieder durch. Nach 33 Minuten führte der ETV sogar mit 62:53. Doch Vechta gab noch lange nicht auf, kam immer wieder bis auf wenige Punkte heran und lag 1 Minute vor Schluss mit 69:73 hinten. Doch in der Schlussminute ließen die Emder nichts mehr anbrennen und gewannen verdient mit 74:69 gegen den Zweitliga-Nachwuchs.

Emden: Ahmad (19), Babenko (29), Deke (10), Janßen, Meinert (1), Schulte (12), Stüber, Tresbach (3).

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.