IRC-Galerie

Alex_L

Alex_L

Das leben .. ich hab es nie kapiert .. wie kann man 5 mal verlieren wenn man nur 5 mal spielt??!

ExitusDonnerstag 09.04.2009 10:51 PM


Ich warte auf den Zeitpunkt.., auf den Moment
Ich sitze hier seit Jahren und Träume jede Nacht von
Diesem Hinrichtungsinstrument.
Was soll ich tun?
Jede Hoffnung ist zerronnen, ich komm hier
Nicht mehr raus.
Bald ist es vorbei doch ich halte es nicht aus..
Eine Zelle ohne Fenster, eine Toilette und ein steinhartes Bett.
Es ist kalt und die Dunkelheit ein stetiger Begleiter
Und ich schaue ständig auf den Uhrzeiger bis es soweit ist
Und der Werter kommt mit dem Elektrischenrasierer
Für die Vorbereitung es wird kahl auf dem Kopf
Zur Förderung der Elektrischenleitung.
Und ich sehe das letzte Frühstuckstablett doch beachte es nicht
Anderes beschäftigt mich…
Sie kommen rein, fassen meine Körperteile und sie bringen mich
Auf die letzte Meile..
Der Pfarrer Spricht zu mir, doch ich höre ihm nicht zu
Was soll das Bringen?
Es spielt keine rolle ob ich es bereue.
Da ich die Chance vergab
Der Raum ist klein und ich sehe das Publikum.
Sie sitzen voller Erwartungen zusammen
Ich sehe nur hass in ihren Augen
Und ich sehen wie sie den Stuhl bestaunen der in der Mitte steht,
Lederriemen an den Seiten. Ich weis was hier passiert..
Doch ich habe keine Argumentationsmöglichkeiten.
Ich werde hingeführt. Werde auf den Stuhl gepresst,
Die Riemen stramm und nach einigen Sekunden ….
Werden mir die Augen verbunden.


“Mit voller Entschlossenheit wird der Verurteilte nun gefesselt und zur Hinrichtung geführt.
Bei der Exekution wird der Körper mindestens zwei Stromstössen von etwa 10 000Volt
Ausgesetzt.
Dabei Verbrennt das Zentrale Nervensystem, der Darm entleert sich, das Fleisch verbrennt.
Es wird zwar versichert das der Tod dabei sofort eintritt, doch dem widerspricht, dass
Oft mehrere Stromstöße gegeben werden müssen um die Hinrichtung zu vollenden.
Der Verurteilte wird auf dem Sitz des Elektrischenstuhls geschnallt…,
Das Rückrad fest an die lehne gepresst, das kupferne Kopfstück wird eng an den Schädel geklammert,
Nasenpropfen wurden in die Nasenlöcher gestopft, um das herausfliesende Blutt zu Dämmen das den
Geplatzten Bluttgefäßen des Gehirns entströmt.
Punkt 9Uhr wird er Tod sein.”


Und der Tod wurde vorgeschoben.
Es ist unveränderbar, der weg ist beschlossen, er zeigt nach oben
Und nun liegt er still da mit Verbrennungen am leblosen Körper.
Und unansprechbar und du konntest nichts daran ändern, doch
Vielleicht hat es einen tieferen sinn.
Vergiss was bisher war, lass alles hinter dir.
Denn vielleicht folgt danach ein neuer beginn.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.