IRC-Galerie

Neueste Blogeinträge

Übersicht: Blog Einträge

- Älterer Eintrag »

[Kein Thema]Samstag 10.03.2012 05:34 PM

Ein Freund ist Jemand, für den man alles tun würde, für den man sterben würde, für den man lebt, selbst wenn es schwer fällt, den man liebt; und den man hasst - der einem aber niemals gleichgültig ist. Der einem sagt, dass man wieder glücklich wird, selbst wenn man gerade weint, und der auch weiß, dass man traurig ist, selbst wenn man gerade strahlt und lacht. Ein Freund ist jemand, bei dem es einem warm ums Herz wird, wenn man ihn sieht, und der einem seine Gedanken durch einen einzigen Blick mitteilen kann. Ein Freund ist für einen da, wenn es gerade stürmt und er lacht einen nicht für seine Ängste aus; so dumm sie ihm auch erscheinen mag. Ein Freund, das ist jemand, bei dem du immer anrufen kannst, selbst um 03:00 Uhr morgens. Und von dem du weißt, dass er Stachelbeeren mag und Lakritze hasst. Ein Freund versucht dich zu verstehen, weil du ihm wichtig bist und nicht, weil du gut aussiehst, oder bei den anderen beliebt bist. Sondern weil du du bist und er dich deshalb mag. - Mit all deinen Macken und manchmal dummen Ideen. Ein Freund hält zu einem, wenn alle anderen gegen dich sind. Er hält deine Hand, selbst wenn sie dreckig ist. Er umarmt dich, wenn du es brauchst und zeigt dir den Regenbogen, der am Himmel steht. Ein Freund hat die Pflicht, ehrlich zu sein, selbst wenn es wehtut, denn nur dadurch, durch Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit, entsteht doch Vertrauen. Er ist bei dir, selbst wenn er weit weg ist. Und er ruft dich an und zeigt dir den Wegweiser, wenn du nicht weißt, wohin du gehen sollst. Er macht auch Fehler, verletzt dich tiefer, als jeder andere es könnte, da er ja die Schwachstellen in deinem Panzer kennt. Er zerstört Vertrauen, enttäuscht und lässt dich allein. Doch du musst wissen, ob er dir das alles wert ist, ob er es dir wert ist, dass du dich völlig öffnest. Auch auf die Gefahr hin, dass es weh tut. Niemand ist perfekt. - Selbst der beste Freund hat Eigenschaften, Charakterzüge, die dir nicht gefallen, doch wenn er dir wirklich wichtig ist, kannst du das alles verzeihen, oder darüber hinwegsehen. Du musst ihm manchmal sagen, was dir nicht an ihm passt, aber auch akzeptieren, dass er es dir sagt. Du musst ihm helfen, sich zu verändern, dich auch selbst verändern, weil es einfach manchmal sein muss, sich zu ändern. Doch immer musst du du selbst bleiben, denn wenn jemand versucht, dich so zurecht zu biegen, dass du ihm passt und du dadurch vergisst, wer du bist, dann ist das nicht dein Freund. Manchmal hat man das Glück, gleich mehrere solcher Freunde zu haben. Und manchmal hat man das Glück, einen neuen Freund dazu zu gewinnen, doch wie erkennt man, ob er es ehrlich meint? Woran erkennt man, ob man sich nicht etwas einbildet, was nicht da ist? Woher weiß man, wann man 'ja' und wann man 'nein' sagen muss? - Wer nicht wagt,

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.